Was Sie benötigen:
  • Telefon und Telefonanschluss mit Rufnummernübertragung (CLIP- oder CLIR-Funktion)
  • Internetanschluss

Die Voraussetzung dafür, dass Sie sich bei unbekannten Rufnummern mit der so genannten Rückwärtssuche weiterhelfen können, ist ein Internet-Anschluss. Wenn Sie keinen Internet-Anschluss zu Hause haben oder beispielsweise Freunde nicht um Hilfe bitten wollen, dann können Sie mittlerweile auch in vielen öffentlichen Stadtbibliotheken an Computern ins Internet gehen. Mal ist die Benutzung kostenlos möglich, sofern man sich vorher mit dem Personalausweis hat registrieren lassen, mal muss eine geringe Gebühr für die Internet-Nutzung gezahlt werden.

Zurückverfolgen von Festnetz-, Mobiltelefon- und Sonder-Rufnummern

  • Drei bekannte Internet-Seiten, die das kostenlose Zurückverfolgen von Rufnummern anbieten, sind www.Klicktel.de.  und www.Telefonbuch.de sowie www.dasoertliche.de. Dort klicken Sie mit der Computermaus auf den Button Rückwärtssuche oder auch Inverssuche. Die unbekannte Telefonnummer können Sie anschließend in verschiedenen Schreibweisen in ein Suchfeld eingeben. Es ist beispielsweise möglich, die Rufnummer mit oder ohne Leertaste und Bindestrich einzugeben, wobei die Vorwahl aber auf jeden Fall dazu geschrieben werden muss. Ebenso können Sie auf den Homepages auch Mobiltelefon- und Sonder-Rufnummern zurückverfolgen. Die verschiedenen Möglichkeiten des richtigen Eintippens der Rufnummer werden Ihnen beim Anbieter www.Telefonbuch.de auch noch einmal erklärt.
  • Anschließend müssen Sie auf den Such- oder Finden-Button klicken, und die Ergebnisse, also die Teilnehmernamen mit der Adresse zu der unbekannten Telefonnummer, werden aufgelistet. Die Systeme suchen dabei auch nach Rufnummern, die nicht vollständig der unbekannten, sondern nur zum Teil entsprechen.

Die Suche beim Zurückverfolgen von Rufnummern optimieren

  • Kleiner Hinweis: Wenn Ihre Suche jedoch zu gar keinem Ergebnis führt, können Sie bei der Telefonnummer von hinten anfangen, die Zahlen wegzustreichen und noch einmal zu suchen. Denn oft wird man von einem Nebenstellenapparat angerufen, und die Zentrale der unbekannten Firma hat eine viel kürzere Telefonnummer, die bei der neuen Suche dann gefunden wird.
  • Wenn das bei Ihrer Suche auch nichts hilft, weil eine große Zahl von Teilnehmern inzwischen ganz auf einen Eintrag in Telekommunikations-Verzeichnissen verzichtet, heißt es: Entweder Sie rätseln weiter oder Sie rufen eben doch einfach zurück!