Alle Kategorien
Suche

Rüsselkäfer im Haus - so werden sie beseitigt

Sind Rüsselkäfer im Haus, müssen sie beseitigt werden. Die gefräßigen Krabbler können großen Schaden an den Pflanzen anrichten.

So sehen Rüsselkäfer aus.
So sehen Rüsselkäfer aus.

Was Sie benötigen:

  • Taschenlampe
  • ggf. Insektizide oder Nematoden
  • Pflanzendünger

Die Käfer sind im Haus

  • Rüsselkäfer kommen entweder über mitgebrachte Pflanzen oder über Gewächse in der Nähe von Terrasse und Balkon ins Haus. Wahrscheinlich erkennen Sie die Plage bereits, bevor Sie einzelne Tiere gesehen haben - an den Blättern Ihrer Pflanzen befinden sich halbkreisförmige Fraßspuren.
  • Besonders lästig werden die Schädlinge im Frühjahr und am Ende des Sommers. In dieser Fortpflanzungszeit legen die Weibchen die befruchteten Eier in die humusreiche Erde der Pflanzen und nach ungefähr drei Wochen schlüpfen die Larven aus.
  • Besonderes in diesem Käferstadium richten Rüsselkäfer großen Schaden in Haus und Garten an. Zuerst vernichten sie die Feinwurzeln der Pflanzen und arbeiten sich schließlich zu den dicken Hauptwurzeln vor. Unternehmen Sie nichts dagegen, verenden die Pflanzen an den Folgen von übermäßigem Fraß oder durch die Pilze, die in die entstandenen Öffnungen eindringen. 

Den Rüsselkäfer und seine Larven bekämpfen

  • Die lichtscheuen Krabbler verbringen die Tageszeit in dunklen Verstecken, beispielsweise unter Blumentöpfen, in den Verzweigungen der Pflanzen, am Wurzelhals usw. Erst bei Dunkelheit kommen sie hervor, um sich zu ernähren. Jetzt ist die beste Zeit, um gegen die Plage vorzugehen.
  • Mit einer Taschenlampe ausgerüstet, können Sie mögliche Rüsselkäfer in Haus und Garten finden. Fühlen sich die Tierchen entdeckt, stellen sie sich tot und Sie brauchen sie dann nur noch einsammeln.
  • Im Handel werden außerdem Insektizide zur Bekämpfung der Schädlinge angeboten. Diese Mittel sprühen Sie auf die Pflanzen und verteilen es über das Gießwasser an die Wurzeln. 
  • Für befallene Gewächse außerhalb des Hauses, auf der Terrasse und im Garten haben sich Nematoden bewährt. Dabei handelt es sich um eine bestimmte Art von Fadenwürmern, die über Körperöffnungen in die Larven der Rüsselkäfer schlüpfen und mit eingeschleppten Bakterien ihre Wirtstiere vernichten. Sie können die Nutztierchen in Ton eingebettet kaufen und über das Gießwasser verteilen.

Vorbeugen ist die beste Bekämpfung

  • Vermeiden Sie die Schädlinge im Haus, indem Sie die mitgebrachten Pflanzen mit neuem Substrat versorgen und deren Wurzeln nach dem Rüsselkäfer und seinen Larven absuchen.
  • Geben Sie ihren Schützlingen den optimalen Standort, die richtige Erde, genügend Wasser und düngen Sie sie regelmäßig. Gute Pflege stärkt das Immunsystem und Schädlinge werden es schwer haben.
Teilen: