Alle Kategorien
Suche

Rührei mit Krabben - Rezept aus Norddeutschland

Rührei mit Krabben gehört in jede typische Küche Norddeutschlands. Die Zutaten Eier und Meeresfrüchte harmonieren geschmacklich wunderbar miteinander. Sie können das einfache, aber sehr leckere Gericht zum Mittag oder aber als kleinen Imbiss für zwischendurch servieren.

Eier und Meeresfrüchte passen gut zusammen.
Eier und Meeresfrüchte passen gut zusammen.

Zutaten:

  • 100 g Nordseekrabben
  • 6 Eier
  • 30-40 ml Milch (3,5% Fett)
  • Salz und Pfeffer
  • 2 TL Butter
  • 1–2 EL frischer Schnittlauch

Rührei und Krabben - eine norddeutsche Köstlichkeit

Alle Meeresfrüchte und auch die Krabben schmecken am besten, wenn sie direkt aus dem Meer in die Küchen kommen. Frisch gepult und sofort zubereitet sind die beliebten Nordseefrüchte am besten. Sie bekommen sie mit Schale oder auch schon geschält. Rührei mit Krabben ist eine sättigende Speise, die einfach zubereitet ist und dennoch köstlich schmeckt. Als Beilage benötigen Sie nicht mehr als etwas frisches Brot und Butter.

  1. Waschen Sie die frischen Nordseekrabben unter fließend kaltem Wasser und pulen Sie das Fleisch aus der Schale. Schneiden Sie den Schnittlauch in feine Röllchen. Erhitzen Sie in einer kleinen Pfanne die Butter, bis diese schäumt, und geben Sie die Krabben hinein. Lassen Sie die Meeresfrüchte bei niedriger Temperatur garen, bis sie glasig sind (3-4 Minuten). Anschließend würzen Sie alles mit wenig Salz und Pfeffer.

  2. Schlagen Sie die Eier in eine Schüssel auf. Rühren Sie die Masse zügig und gießen Sie nach und nach die Milch hinzu. Es muss so lange gerührt werden, bis Eiweiß und Eidotter gut vermischt sind.

  3. Erwärmen Sie die Butter in einer Pfanne, bis sie schäumt, und geben Sie die Rühreier hinzu. Untermischen Sie den größten Teil der Schnittlauchröllchen und schmecken Sie die Masse mit Salz und Pfeffer ab. Die Eier sollten, während sie garen, so lange mit einer Bratschaufel bewegt werden, bis sie angedickt sind.

  4. Zum Servieren schichten Sie das Rührei auf die Mitte der angewärmten Teller. Die fertigen Krabben sollten am besten um die Eier herum gelegt werden. Zum Schluss garnieren Sie noch mit dem restlichen Schnittlauch.

Zum Rührei mit Krabben genügt als Beilage ein Brot oder Baguette mit Butter.



Teilen: