Alle Kategorien
Suche

Rückkaufswert der Lebensversicherung ermitteln - so gelingt's

Sie möchten ihre Lebensversicherung kündigen und wollen wissen, mit wie viel Geld Sie rechnen können? Oder Sie brauchen den Rückkaufswert für einen BAföG-Antrag oder Ähnliches, dann verrät Ihnen diese Anleitung wie Sie den Rückkaufswert der Lebensversicherung ermitteln können.

Den Rückkaufswert selbst zu errechnen ist nicht leicht, überlassen Sie es lieber der Versicherung.
Den Rückkaufswert selbst zu errechnen ist nicht leicht, überlassen Sie es lieber der Versicherung.

Was ist der Rückkaufswert?

  • Der Rückkaufswert einer Lebensversicherung ist der Betrag den Sie bei der Kündigung, dem Rücktritt oder der Anfechtung der Lebensversicherung bekommen. Die Berechnung ist im Paragrafen 169 des Versicherungsvertragsgesetzes geregelt.
  • Der Rückkaufswert ist nicht gleichzusetzen mit den komplett eingezahlten Versicherungsbeiträgen, er fällt meistens geringer aus. Um wie viel geringer ist davon abhängig ob es sich um eine Kündigung, einen Rücktritt oder eine Anfechtung handelt. Je nachdem wie lange die Versicherung läuft, kann es sein, dass der Verlust sehr hoch ist, daher sollte man es sich gut überlegen, ob man seine Lebensversicherung kündigt.

Wie ermittelt man den Rückkaufswert der Lebensversicherung?

  • Der Rückkaufswert ist für Laien nicht so leicht zu errechnen, da man Kenntnisse in der Versicherungsmathematik und der Prämien-Berechnung braucht. Aber es ist auch nicht nötig diese komplizierte Rechnung selber durchzuführen, da Sie in der Regel jährlich von ihrer Versicherung ein Schreiben bekommen in dem unter anderem der Rückkaufswert aufgeführt ist.
  • Wenn Sie einen aktuellen Rückkaufswert benötigen, sollten Sie sich mit ihrer Versicherung in Verbindung setzen. Bitten Sie sie einfach Ihnen ein Schreiben mit dem aktuellen Rückkaufswert zuzusenden. Es empfiehlt sich in jedem Fall eine Aufstellung des Rückkaufswertes zu verlangen, da Sie dann nachvollziehen können, wie er sich zusammensetzt.
  • Normalerweise machen die Versicherungen das ohne Probleme. Möchten Sie nur den Betrag wissen und brauchen kein Dokument für ein Amt oder Ähnliches, können Sie ihre Versicherung fragen, ob man Ihnen die Summe telefonisch mitteilen kann. Hier können die Versicherungen aber ablehnen, da es sich um vertrauliche Daten handelt.   
Teilen: