Alle Kategorien
Suche

Rückenschmerzen nach dem Sport verhindern - so beugen Sie vor

Rückenschmerzen nach dem Sport sind nicht ungewöhnlich, jedoch sehr lästig. Die Entstehung lässt sich in den meisten Fällen sehr leicht verhindern.

Rückenschmerzen nach dem Sport lassen sich verhindern.
Rückenschmerzen nach dem Sport lassen sich verhindern.

Was verursacht Rückenschmerzen

  • Aus den unterschiedlichsten Gründen kann es nach dem Sport zu Rückenschmerzen kommen, es kann eine falsche oder unvorsichtige Bewegung während des Trainings schuld sein.
  • Auch eine Überlastung durch zu starkes oder zu schweres Training kann der Grund sein.
  • Wer nach dem Training in verschwitzter Trainingsbekleidung verweilt, läuft Gefahr, dass die Muskeln sich verspannen, auch dies kann zu Rückenschmerzen führen.

Das sollten Sie nach dem Sport beachten

  • Bevor Sie mit dem Sport starten, sollten Sie sich aufwärmen, damit die Muskeln für den Sport bereit sind.Nach jedem Training sollte der Rücken die Möglichkeit bekommen, sich zu dehnen. Um Rückenschmerzen nach dem Sport zu verhindern, ist das Mittel der Wahl also ein vernünftiges Aufwärm- und Abkühlprogramm.
  • Trainieren Sie nicht zu einseitig, denn Rückenschmerzen entstehen oft durch Überlastung oder einseitige Belastung. Um Rückenschmerzen zu verhindern, sollten Sie darauf achten, ihr Sportprogramm abwechslungsreich zu gestalten und nach dem eigenen Empfinden gehen. Wenn Sie merken, dass der Rücken sich meldet und Schmerzen auftauchen, dann ist es höchste Zeit, das Training umzustellen.
  • Dehnen Sie sich immer ausgiebig, so halten Sie Gelenke und Wirbelsäule beweglich und verhindern Rückenschmerzen.
  • Wenn Rückenschmerzen nach dem Sport immer wieder auftauchen, dann ist dies ein Zeichen dafür, dass etwas beim Sport nicht stimmt, in diesem Fall sollten Sie einen Trainer um Rat fragen oder ihn bitten, sich das Trainingsprogramm anzusehen und gegebenenfalls zu optimieren.
  • Gute Ausrüstung ist eine wichtige Grundlage, um Rückenschmerzen zu verhindern, Schuhe und Kleidung sollten auf Sie und die sportliche Belastung ausgerichtet sein.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.