Alle Kategorien
Suche

Rückenschmerzen beim Bücken - so lindern Sie die Beschwerden

Rückenschmerzen sind so häufig, dass man sie als Volkskrankheit bezeichnen kann. Oft treten sie erstmalig beim Bücken auf. Was können Sie dagegen tun?

Auch junge Menschen können Rückenschmerzen beim Bücken haben.
Auch junge Menschen können Rückenschmerzen beim Bücken haben.

Wodurch Rückenschmerzen beim Bücken entstehen können

  • Rückenschmerzen können körperliche oder psychische Ursachen haben.
  • Zu den psychischen gehören schmerzhafte Muskelverspannungen durch Stress.
  • Körperliche Ursachen können Fehlhaltungen, Verletzungen, Verschleiß, Entzündungen oder Osteoporose sein.
  • Unter Hexenschuss versteht man einen plötzlich nach einer Bewegung, z. B. beim Bücken, auftretenden stechenden Schmerz in unteren Rücken und Gesäß. Ursache ist meist ein Bandscheibenproblem.
  • Der Ischiasschmerz ist ähnlich, zieht jedoch bis in den Fuß und wird durch eine Quetschung des Ischiasnervs (durch einen Bandscheibenvorfall) verursacht.

Was gegen Rückenschmerzen helfen kann

  • Sie können eine Menge gegen Rückenschmerzen tun: Dazu gehören Wärmebehandlungen, Krankengymnastik und Massagen.
  • Bei stressbedingten Schmerzen können Entspannungsübungen oder eine Psychotherapie helfen.
  • Wenn durch diese konservativen Maßnahmen keine Besserung auftritt, kann eine Operation helfen.
  • Wenn Sie zusätzlich zu den Rückenschmerzen beim Bücken neurologische Symptome haben, d. h. Lähmungen, Taubheit der Haut oder Kontrollverlust über die Funktion von Blase oder Darm, sollten Sie unverzüglich einen Arzt oder eine Notaufnahme aufsuchen.

Wie Sie Ihren Rücken richtig schonen

  • Schlafen Sie auf einer guten Matratze, sodass Ihre Wirbelsäule beim Liegen gerade ist.
  • Verteilen Sie beim Tragen schwere Lasten gleichmäßig auf beide Arme, also zwei Einkaufstaschen statt einer schweren.
  • Vermeiden Sie bei der Hausarbeit unnötiges Bücken.
  • Gehen Sie in die Hocke, um schwere Gegenstände zu heben; bücken Sie sich nicht. Heben Sie schwere Gegenstände nahe am Körper.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.