Alle Kategorien
Suche

Rückenmassagegerät anwenden - so machen Sie es richtig

Rückenmassagegeräte sind sehr beliebt, da man sich so bei Verspannungen schnelle Linderung verschaffen kann. Bei der Anwendung der Geräte gibt es einige Dinge zu beachten, damit der Rücken auch wirklich entspannt wird.

Mit einem Rückenmassagegerät lassen sich Verspannungen lindern.
Mit einem Rückenmassagegerät lassen sich Verspannungen lindern.

So wenden Sie das Rückenmassagegerät an

  • Elektronische Rückenmassagegeräte sind in der Handhabung sehr ähnlich, es gibt batteriebetriebene Geräte und welche mit Kabel, die ersterVariante ist deutlich flexibler in der Anwendung, da kein störendes Kabel den Aktionsradius einschränkt.
  • Die meisten Geräte lassen sich stufenlos verstellen bzw. bieten die Möglichkeit, die Stärke der Vibration zu verstellen.  Bevor Sie das Gerät bei einer anderen Person anwenden, sollten Sie es an sich selbst austesten, um ein Gespür für die Wirkung zu bekommen.
  • Beachten Sie die beiliegende Gebrauchsanweisung, hieraus erfahren Sie, wofür sich das Gerät eignet, beispielsweise ob es auf der nackten Haut verwendet werden darf oder welche Körperpartien behandelt werden dürfen (der Nacken ist deutlich empfindlicher als Brust- und Lendenwirbelsäule).

So bauen Sie die Massage auf

  • Sorgen Sie dafür, dass die Person, die Sie mit dem Rückenmassagegerät behandeln möchten entspannt und bequem sitzt oder liegt. Wenn der Nacken und die Schulterpartie behandelt werden sollen, eignet sich die sitzende Position sehr gut, sorgen Sie dafür, dass der Kopf und der Oberkörper angelehnt oder abgelegt werden können. Für Brust- und Lendenwirbelsäule eignet sich die Bauchlage sehr gut.
  • Beginnen Sie langsam und mit der niedrigsten Stufe, die Muskeln zu bearbeiten. Ohne großen Druck und in langsamen Bewegungen können Sie das gesamte Gebiet mit dem Gerät behandeln.
  • Anschließend können Sie auf verspannte Gebiete noch einmal extra eingehen und dort mit dem Massagegerät auf einer höheren Stufe oder für eine längere Zeit verweilen.
  • Lassen Sie sich jederzeit eine Rückmeldung von der zu behandelnden Person geben, sodass Sie wissen, ob die Intensität der Massage in Ordnung ist.
  • Achtung: Auf verletzter Haut, Schäden an Muskeln oder der Wirbelsäule sowie bei Infektionen und Entzündungen ist die Anwendung von Massagegeräten zu unterlassen und Rücksprache mit einem Arzt zu halten.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.