Alle Kategorien
Suche

Rückenfett wegtrainieren - effektive Übungen

Vor allem der Rücken stellt eine oft schwierig zu trainierende Körperpartie dar, sodass bestimmte Übungen lokal die Muskeln ansprechen sollten. Um das Rückenfett wegtrainieren zu können, bedarf es neben den entsprechenden Übungen auch der angepassten Ernährungsweise, um überschüssige zusätzliche Pfunde zu vermeiden.

Sportzubehör kann das Training effektiv unterstützen.
Sportzubehör kann das Training effektiv unterstützen.

Was Sie benötigen:

  • Flexibar o. vergleichbares Vibrationsgerät
  • Fitness- oder Pezziball
  • Kurzhanteln mit individuellem Gewicht

Rückenfett - Ernährung und gezielte Übungen

Damit Sie das Rückenfett effektiv und gleichzeitig schonend wegtrainieren können, sollten Sie elementares Ernährungswissen umsetzen und daneben auch mit dem richtigen Work-out die Rückenmuskeln aktivieren.

  • Wenn Sie unter anderem am Rücken zu viel Fettgewebe haben, sollten Sie bzgl. der Ernährung jedes überflüssige Fett vermeiden, denn ansonsten kann sich das Rückenfett trotz der Fettverbrennungsübungen nur langsamer zurückbilden und verstoffwechselt werden.
  • Daher sollten Sie vor allem eiweißreiche Kost wie magere Käsesorten, Fisch und Geflügel in die Ernährung einbauen, um somit Fett zu vermeiden.
  • Gleichzeitig dient das Eiweiß der Versorgung und dem Aufbau der trainierten Muskulatur. Mehr Muskelgewebe bedeutet wiederum, dass Sie mehr Energie verbrennen in Form von Rückenfett. Auf diese Weise sollten Sie Ausdauersport ohne Gewicht und Krafttraining mit Zusatzwiderständen absolvieren, um Fett zu verbrennen und Muskeln aufzubauen, damit insgesamt die Statur kräftig, muskulös, definiert und fettfrei aussieht.

Überschüssige Fettpolster effektiv wegtrainieren

Mit bestimmten Bewegungsfolgen und modernem Fitness-Equipment können Sie innerhalb kurzer Zeit am gesamten Körper abnehmen und auch Rückenfett wegtrainieren.

  • Zum effektiven Abbau des Rückenfetts können Sie die sog. Flexibar einsetzen. Das Gerät ist dem modernen Vibrationstraining aus der Physiotherapie entlehnt und baut mit dem Wackeln auch hohe Schwingungen mit bis zu 300 Muskelkontraktionen pro Minute auf. Diese wirken auf die Rückenmuskulatur inkl. der tiefer liegenden Koordinationsmuskulatur ein, sodass diese Übungen sehr effizient Rückenfett abbauen. Die Effektivität des Trainings sorgt dafür, dass Sie mit wenigen Minuten täglich sehr schnell Rückenfett verlieren, dabei eine definierte, schlanke und starke Muskulatur aufbauen.
  • Alternativ können Sie mit bewährtem Fitness-Equipment ebenfalls das Rückenfett wegtrainieren. Dazu legen Sie sich mit der Brust auf Ihren Fitnessball, während Sie die Hanteln in beiden Händen halten. Strecken Sie die Arme mit den Hanteln nach vorne aus, sodass Körper, Arme und Beine in einer Linie sind. Aus dieser flachen Position heben Sie nun lediglich die Hanteln leicht nach oben an, halten die Spannung ca. 2 Sekunden und senken die Hanteln wieder in die flache Ausgangsposition. Absolvieren Sie die Übung mit leichteren Hanteln ca. 10 Minuten täglich, um Körperfett wegtrainieren zu können.
  • Sie können auch, statt die Hanteln nach vorne oben zu heben, diese Übung absolvieren, indem Sie die Arme seitlich neben dem Körper platzieren. Winkeln Sie die Ellenbogen im Winkel von 90 Grad an, sodass Sie die Hanteln seitlich neben den Schultern anheben können. Auch mit komplett ausgestreckten Armen, statt angewinkelter Ellenbogen, ist diese Übung möglich. Die zweite Variante dieser Übung mit ausgestreckten Armen und Ellenbogen trainiert die Rückenmuskulatur umfassender, gleichzeitig wird der Trizeps (hinterer Oberarmmuskel) aktiviert.
  • Daneben sollten Sie auch Liegestütze in diese Work-outs integrieren, denn diese können ebenfalls Rückenfett wegtrainieren, gleichzeitig sorgen die Liegestütze für ein breites v-förmiges Kreuz, da der Latissimus-Muskel angesprochen und aufgebaut wird.

Kombinieren Sie diese einzelnen Übungen oder absolvieren alle hintereinander, sodass Sie ein vielseitiges Rundum-Programm für die Fitness mit angepasster Ernährung erhalten.

Teilen: