Alle Kategorien
Suche

Rubin-Preise - Wissenswertes zu einem wertvollen Edelstein

Rubine gehören zu den begehrtesten Edelsteinen, auch weil feinste Qualitäten sehr selten sind. Für viele Menschen entsteht die Anziehungskraft durch die Kombination rote Farbgebung und einem Glanz, ähnlich einem Diamanten. Dennoch sind die Preise für viele dieser Edelsteine mittlerweile auf einem erschwinglichem Niveau.

Große Rubine ohne Einschlüsse kosten ein Vermögen
Große Rubine ohne Einschlüsse kosten ein Vermögen

Rubine verdanken ihre erschwinglichen Preise einer künstlichen Behandlung. Durch das Brennen natürlicher Rohsteine minderer Qualität erhält man gleichfalls die begehrte leuchtend-rote Farbe.

Echte Wunder sind große feine Rubine

Große Diamanten mit hoher Feinheit sind sehr selten, ein kleines Wunder sind große, feine Rubine. 

  • Wenn Sie einen Rubin kaufen, sollten Sie immer genau hinschauen. Die überwiegende Mehrzahl der auf dem Weltmarkt erhältlichen Steine erhält ihre Farbe aufgrund einer Hitzebehandlung. Derart behandelte Edelsteine müssen nicht zwangsläufig billig sein.
  • In erster Linie spielt die Qualität des Rohsteines eine große Rolle. Die Reinheit des Rohmaterials wirkt sich gleichfalls auf mögliche Preise aus. Da sich vorhandene Einschlüsse oder Risse nur minimal korrigieren lassen.
  • In Asien werden viele Rubine erst geschliffen. Dann werden kleinste Risse oder Unebenheiten mit einem Glasüberzug versehen. Das Ergebnis ist ein behandelter Stein, der eine wesentlich bessere Reinheit und Brillanz zeigt. Vom Wert eines unbehandelten Rubins sind diese Steine weit entfernt.

Preise dieser roten Edelsteine

Welchen Wert die Edelsteine wirklich besitzen, können nur wenige Experten feststellen. Eine Börse an denen der Handel mit Edelsteinen stattfindet, so wie das bei Edelmetallen der Fall ist, gibt es nicht.

  • Undurchsichtige Rubine, selbst die, die in großen Größen vorkommen, kosten selten mehr als ein paar Cent bis Euro pro Carat. Die Preise ziehen natürlich an, wenn es wenig Einschlüsse gibt.
  • Eine etwa 24 Carat schwere Rubinkette (behandelt) kaufen Sie bereits für um die 80 Euro. Tropfenförmige Steine in Pink gibt es für für um die 100 Euro je Carat. Werden große Steine billig angeboten, jedoch als lupenrein und natürlich bezeichnet, ist Vorsicht angebracht.
  • Große, völlig unbehandelte Steine in feinstem blutrot und von entsprechender Reinheit aus Burma (Myanmar) sind teuer. Ein Carat darf da 10.000 Euro und mehr kosten. Die Preise von Spitzenrubinen übersteigen durchaus Diamanten gleicher Größe.

Da man Rubine künstlich herstellen kann, ist der Kauf der Edelsteine durchaus mit einem Risiko verbunden. Bei als wertvoll deklarierten Steinen sollte ein Edelsteinexperte konsultiert werden, alternativ nur mit Echtheitszertifikat eines anerkannten Labors kaufen.

Teilen: