Alle Kategorien
Suche

Rubel tauschen - so gelingt es

Der russische Rubel gehört sicherlich nicht mehr zu den bedeutendesten Währungen des Planeten. Wenn Sie aber einen Russlandurlaub planen, kann es nicht schaden, zu wissen, wie man die Währung tauschen kann. Dies, sowie die Information, wo überall man mit Rubeln zahlen kann, erfahren Sie hier.

Für eine Russlandreise braucht man Rubel.
Für eine Russlandreise braucht man Rubel.

Für diese Länder brauchen Sie Rubel

  • Früher war der Rubel das Standardzahlungsmittel der Sowjetunion und somit für die zahlreichen Menschen, die in diesem Gebiet lebten, die alltägliche Währung. Heute, über 20 Jahre nach dem Fall des Eisernen Vorhangs, hat der Rubel stark an Bedeutung verloren, denn die aus der UdSSR entwachsenen Staaten haben nun alle andere Währungen.
  • So gibt es lediglich noch zwei Länder, in denen Sie mit Rubeln zahlen können. Hierbei handelt es sich um Russland und Weißrussland. Passen Sie jedoch auf, die Währungen sind nicht identisch. Achten Sie also darauf, dass Sie auch die richtigen Rubel tauschen.

So tauschen Sie die Währung

  • Rubel können Sie eigentlich in jeder Bankfiliale tauschen. Handelt es sich um Ihre Hausbank, so fallen für gewöhnlich keine zusätzlichen Wechselgebühren an. Wenn Sie großen Mengen Rubel tauschen wollen oder aber eine kleine Filiale frequentieren, sollten Sie die Bank einige Tage im Vorfeld in Kenntnis über Ihre Absicht setzen. So ist gewährleistest, dass auch genug Rubel für Sie da sind.
  • An Bahnhöfen und Flughäfen können Sie darüber hinaus sogenannte Reisebanken aufsuchen. Diese sind zumeist seriös, verlangen jedoch in der Regel eine Gebühr, die sich an der Menge des gewechselten Geldes orientiert.
  • In den größeren russischen Städten gibt es natürlich auch Wechselstuben. Da es mitunter dauern kann, eine solche zu finden, sollten Sie bereits im Vorfeld Ihres Urlaubs Rubel getauscht haben.
  • Hüten sollten Sie sich davor, in Russland selber bei Straßenhändlern Rubel zu tauschen. Nicht selten werden diese Ihnen unschlagbare Kurse versprechen. Hier müssen Sie grundsätzlich mit Betrug rechnen. Suchen Sie lieber die offiziellen Wechselstuben auf. Letztlich kommt Sie dies günstiger zu stehen.
Teilen: