Alle Kategorien
Suche

Router anwählen - Anleitung

Jeder Router hat seine eigene IP-Adresse, unter der Sie ihn anwählen können. So stellen Sie eine Verbindung zwischen Ihrem Computer und dem Router her.

So wählen Sie Ihren Router an.
So wählen Sie Ihren Router an.

So gelingt die Verbindung von PC und Router

  1. Fahren Sie Ihren PC hoch und starten Sie den Internet Explorer oder einen anderen Web-Browser. Gehen Sie sicher, dass Ihr Router mit Strom versorgt wird. Stellen Sie durch ein Netzwerkkabel oder eine WLAN-Verbindung eine Verbindung zwischen Router und PC her.
  2. Um Ihren Router nun anzuwählen, brauchen Sie die IP-Adresse Ihres Routers, die auf dem Gehäuse aufgebracht sein sollte. Diese IP-Adresse besteht aus drei Zahlen, Punkt, drei Zahlen, Punkt, eine Zahl, Punkt.
  3. Diese geben Sie nun in das Feld Ihres Browsers ein, in das Sie sonst eine Internetadresse eingeben. Jetzt müssen Sie das entsprechende Passwort eingeben und haben Zugriff auf das Web-Interface Ihres Routers, z. B. um diesen zu konfigurieren.

Häufige Probleme beim Anwählen

  • Immer wieder kann es zu Problemen beim Anwählen des Routers kommen. Dann findet der Web-Browser den Router nicht. Bevor Sie sich Gedanken machen, woran es liegen könnte, starten Sie erst einmal den PC neu und resetten den Router. Oftmals hat sich das Problem damit schon erledigt.
  • Bleibt das Problem bestehen, kann das daran liegen, dass der PC bzw. die Netzwerkkarte nicht die richtige IP-Adresse hat, z. B. weil Sie keinen DHCP-Server haben. Weisen Sie der Netzwerkkarte eine feste IP-Adresse zu, die im Adressbereich des Routers liegt (nur die letzte Ziffer unterscheidet sich), und zwar unter "folgende IP-Adresse verwenden" im Internetprotokoll der Netzwerkumgebung.
  • Sie möchten Ihren Speedport anwählen, damit Sie diesen ohne Software konfigurieren …

  • Es kann auch sein, dass die Firewall des PCs Probleme verursacht. Schalten Sie diese dann testweise aus. So sollten Sie Ihren Router anwählen können. Doch beachten Sie, dass sich die Firewall bei einem Neustart automatisch wieder aktivieren kann.
Teilen: