Alle Kategorien
Suche

Rouladenfleisch - so bekommen Sie es schön zart

Rouladenfleisch - so bekommen Sie es schön zart2:42
Video von Lars Schmidt2:42

Um Rouladenfleisch zuzubereiten, sollten Sie ein paar gute Hinweise berücksichtigen, damit das Fleisch beim Kochen schön zart bleibt.

Was Sie benötigen:

  • Rouladenfleisch
  • Salz
  • Pfeffer
  • Senf
  • Fett
  • Zwiebeln
  • Mett
  • Gewürzgurken
  • Brattopf
  • Fleischklopfer
  • Rouladennadeln,

So gelingt Ihnen das Rouladenfleisch

  1. Das Rouladenfleisch sollte nach Möglichkeit aus der Oberschale oder Keule vom Metzger geschnitten werden. Für die Weiterverarbeitung des Rouladenfleisches sollten Sie das Fleisch leicht mit einem Fleischklopfer klopfen, da bei diesem Vorgang das Fleisch zarter wird.
  2. Anschließend würzen Sie das Fleisch mit Pfeffer und Salz. Für die Füllung geben Sie ein großes Stück Mett in die Mitte der Fleischroulade. Dazu geben Sie ein Stück Gewürzgurke und ein Stück Zwiebel. Danach werden die Fleischscheiben von der schmalen Seite her aufgerollt. Zusammengehalten werden sie jeweils mit einer Metall-Rouladenfleischnadel.
  3. Um einen intensiveren Geschmack zu bekommen, kann man die Rouladen auf der Außenseite noch leicht mit Senf bestreichen.
  4. Nun erhitzen Sie das Fett auf großer Flamme in einem Brattopf, legen das Rouladenfleisch hinein und bräunen alles von allen Seiten in einem offenem Topf gut durch. Das Fleisch sollte so platziert sein, dass die Fleischrouladen eng nebeneinander liegen. Nach dem Anbraten wird der Topf mit Wasser aufgefüllt, so dass das Rouladenfleisch knapp bedeckt ist.
  5. Danach geben Sie den Deckel auf den Topf und lassen den Inhalt leicht köcheln. Von Zeit zu Zeit sollten Sie die Fleischrouladen wenden und verkochtes Wasser ersetzen. Nach knapp 2 Std. ist die Garzeit beendet. Nun nehmen Sie die Rouladen vorsichtig aus dem Topf und entfernen die Bratennadeln.

Eine leckere Soße zum Rouladenfleisch

  1. Für die Soße für das Rouladenfleisch können Sie den Topf noch mit Wasser auffüllen und auf großer Flamme zum Kochen bringen.
  2. Anschließend einfach mit dem angerührten Mehl oder der Speisestärke den Bratensaft binden. Je nach Bedarf kann noch ein wenig mit Salz nach gewürzt werden. Für den besonderen Geschmack empfiehlt es sich, noch einen Schuss Sahne hinzuzufügen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos