Alle Kategorien
Suche

Rotfeder-Rezept

Einen Fisch mit Namen Rotfeder erkennen Sie an seinen charakteristischen roten Flossen. Das Fleisch hat einen eher nüchternen Geschmack und viele Gräten. Doch wenn Sie ihn kräftig würzen und scharf backen, schmeckt der kleine Fisch ausgezeichnet.

Essen Sie Fisch!
Essen Sie Fisch!

Zutaten:

  • Für 2 Personen:
  • 4 - 6 Rotfeder-Fische
  • edelsüßes Paprikapulver, Pfeffer, Salz
  • Chilipulver
  • Kräuterbutter
  • Butterschmalz

Rotfedern - kräftig gewürzt und knusprig

Rotfedern sind kleine Schwarmfische. Möchten Sie ein sättigendes Gericht zubereiten, sollten Sie mehrere einplanen. Würzen Sie die Rotfedern mit kräftigen Gewürzen und backen Sie sie in einer Pfanne schön kross aus, dann stören auch die Gräten nicht mehr. Am besten lassen Sie die Fische vom Händler schuppen und ausnehmen, das Waschen erledigen Sie dann zu Hause.

  1. Bevor Sie mit der Zubereitung der Rotfedern beginnen, bereiten Sie die Zutaten vor. Nehmen Sie zuerst die Butter aus dem Kühlschrank, damit sie weich werden kann. Richten Sie zwei Schalen (oder tiefer Teller) her. In die erste geben Sie genügend Mehl, um alle Fische darin wenden zu können. In der anderen Schale mischen Sie die Gewürze Paprika, etwas Chili, Salz.  
  2. Waschen Sie die Rotfeder, tupfen Sie diese mit einem Küchentuch trocken und schneiden Sie den Kopf ab. Die Seiten- und Schwanzflossen sollen dran bleiben, damit die Fische beim Braten nicht zu trocken werden. Schneiden Sie mit einem scharfen Messer die Haut ein und halten dafür jeden Fisch am Schwanz fest. Es sollten auf beiden Seiten des Körpers bis hin zur Kopfseite senkrechte, nebeneinanderliegende Schnitte sein. Diese bewirken, dass sich das Fleisch nach dem Braten leicht ablösen lässt und auch die kleinen Gräten nicht mehr stören.
  3. Nun streichen Sie die Innenseiten der Rotfeder mit Knoblauchbutter dünn ein. 
  4. Danach wenden Sie den Fisch zuerst in der Gewürzmischung und lassen die Gewürze ein paar Minuten einziehen, so kann das Aroma gut aufgenommen werden. Anschließend beidseitig in Mehl wenden.
  5. Geben Sie viel Butterschmalz in die Pfanne und braten Sie die Fische von beiden Seiten schön kross. Legen Sie sie auf Küchentücher, damit das überschüssige Fett abtropfen kann.

Servieren Sie die knusprigen Rotfedern mit einem frischen und noch warmen Kartoffelsalat, angereichert mit Kräutern wie Dill und Petersilie.

Teilen: