Alle Kategorien
Suche

Roter Autolack - so bleibt er strahlend schön

Roter Autolack verblasst oftmals schneller als andere Autofarben. Um den Lack lange strahlend schön zu erhalten, ist Pflege sehr wichtig.

So schön strahlt Rot nur bei Pflege.
So schön strahlt Rot nur bei Pflege.

Was Sie benötigen:

  • Poliermaschine
  • Farbpolitur
  • Autoaufbereitung

Wenn Sie sich ältere Autos ansehen, wird Ihnen vielleicht auffallen, dass roter Autolack oftmals richtig weiß geworden ist und sich rau anfühlt. Damit Ihnen das nicht auch passiert, sollten Sie diese Farbe besonders gut pflegen.

Roter Lack wird so gepflegt

  • Polieren Sie das Auto regelmäßig mit einer Farbpolitur in Wagenfarbe. Leider haben Sie zwar danach auch rote Hände, der Lack wird aber wieder schöner.
  • Jede Autopolitur wäscht sich mit der Zeit auch wieder ab. Deshalb sollten Sie das Auto etwa zweimal im Jahr polieren.
  • Stellen Sie rote Autos wenn möglich nicht in der prallen Sonne ab. Das lässt sich aber leider nur vermeiden, wenn Sie eine Garage haben.
  • In Autofachmärkten gibt es spezielle Mittel, um den Autolack zu versiegeln. Diese halten in der Regel etwa zwei Jahre und müssen dann erneut aufgetragen werden.

Der Aufbereiter bringt den Autolack zum Strahlen

  • Ist roter Lack schon verblasst, sollten Sie einen Autoaufbereiter aufsuchen. Dieser kann den Lack fachmännisch wieder so aufbereiten, dass das Rot wieder strahlend ist. 
  • Um den Lack auf Dauer schön zu erhalten, sollten Sie das Auto einmal im Jahr zur Aufbereitung bringen. Es kostet zwar etwas Geld, lohnt sich aber in jedem Fall, weil dort auch kleinere Kratzer wieder beseitigt werden können.
  • Sprechen Sie mit einem Aufbereiter über eine Lackversiegelung. Diese haben in der Regel die besseren Produkte und auch die richtigen Maschinen, um den Lack damit zu behandeln.

Roter Autolack ist eine heikle Farbe, die gerade Sonne sehr übel nehmen kann. Das Geld für eine Autoaufbereitung lohnt sich hier auf jeden Fall oder Sie setzen Ihre ganze Muskelkraft ein.

Teilen: