Alle Kategorien
Suche

Rote Nase bei Schnupfen - so sorgen Sie für eine Linderung der Reizung

Im Rahmen einer Erkältung ist ein hartnäckiger Schnupfen oft schon lästig genug. Durch ständiges Schneuzen wird die Haut jedoch zusätzlich gereizt, was häufig zu einer schmerzempfindlichen roten Nase führt. Mit einfachen Methoden lässt sich die unangenehme Reizung rasch lindern, so dass Sie bald wieder schmerzfrei durchatmen können!

Geeignete Papiertaschentücher verhindern eine entzündete Nase!
Geeignete Papiertaschentücher verhindern eine entzündete Nase!

Was Sie benötigen:

  • hochwertige Papiertaschentücher mit Aloe-Vera-Überzug
  • Melkfett
  • Salbe mit dem Wirkstoff Dexpanthenol
  • Schüssler-Salz: Natrium chloratum
  • Homöopathie: Allium cepa

So behandeln Sie rote Nasenbezirke

Wenn Sie dazu neigen, bei einem Schnupfen eine rote Nase zu bekommen, sollten Sie bereits zur Beginn der Erkältung hochwertige Papiertaschentücher bereitlegen. Diese sollten aus besonders weichem Material hergestellt sein. Besonders bewährt haben sich Produkte, die mit einem Aloe-Vera-Überzug versehen sind. Mit diesem zusätzlichen Wirkstoff erreichen Sie eine optimale Pflege und mindern Entzündungserscheinungen. Verzichten Sie auf Papiertaschentücher mit Mentholzusatz, da diese die empfindliche Haut zusätzlich reizen können!

  • Vermeiden Sie kräftiges Reiben an der Nase und festes Abwischen des Sekretes. Die Haut unter der Nase ist sehr empfindlich!
  • Als klassisches Hausmittel gegen eine rote Nase und damit verbundene Entzündungserscheinungen hat sich Melkfett bewährt, das in jeder Apotheke angeboten wird. Streichen Sie die Salbe auf die betroffenen Hautareale, um die Regeneration der Haut zu fördern.
  • Eine wirksame Hilfe stellt eine Salbenzubereitung mit dem Wirkstoff Dexpanthenol dar. Das hochwirksame Präparat zur äußerlichen Anwendung verfügt über stark wundheilungsfördernde Eigenschaften und sorgt dafür, dass sich die entzündeten und angegriffenen Hautareale schnell wieder erholen. Verwenden Sie die Salbe mehrmals täglich.
  • Ergänzen Sie die äußerliche Behandlung unbedingt durch Einnahme homöopathischer Arzneien. Das hochwirksame Allium cepa wird vor allem gegen lästigen Fließschnupfen eingesetzt, der mit einem scharfen Sekret einhergeht Das Einzelmittel mindert auf sanfte Weise die Sekretmenge und sorgt so dafür, dass sich Ihre wunde Nase erholen kann.
  • Auch die Schüssler-Salze bieten bei dieser Problematik geeignete Arzneien. Um die Sekretbildung zu mindern, können Sie Natrium chloratum einsetzen. Dieses Mittel hat sich gleichzeitig bei wunder Nasenschleimhaut und roter Nase bewährt.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.