Alle Kategorien
Suche

Rostige Schrauben lösen - so geht's

Ist es Ihnen nicht auch schon einmal so ergangen, dass Sie eine Schraube nach langer Zeit nicht mehr lösen konnten? Ob an Fahrrad oder sonstigen Metallverbindungen - ist die Schraube rostig, sitzt sie fest. Nun sollte man gut überlegt vorgehen, um den Schaden nicht noch größer zu machen.

Rostige Schrauben lassen sich nur mit einiger Mühe wieder lösen.
Rostige Schrauben lassen sich nur mit einiger Mühe wieder lösen.

Was Sie benötigen:

  • Hammer
  • Schraubendreher
  • Cola
  • Schraubenlöser
  • Multifunktionsöl (z.B. Caramba oder WD-40)

Es gibt mehrere Möglichkeiten, um rostige Schrauben zu lösen. Die Wahl der Methode richtet sich danach, um welche Schraubenart es sich handelt und wie gut der Zustand der Schraube noch ist.

Die Schraube mit mechanischer Kraft lösen

  • Handelt es sich um große und noch recht gut erhaltene Schrauben, so kann man durchaus versuchen diese mit Hilfe eines Hammers zu lösen. Diese Methode sollten Sie aber nicht anwenden, wenn die Gefahr besteht, dass die Schraube abbrechen könnte.
  • Um den widerspenstigen Übeltäter zu lösen, setzen Sie einen passenden Schraubendrehen senkrecht auf die rostige Schraube auf. Schlagen Sie nun ein- bis zweimal mit mäßiger Kraft von oben auf das Griffstück des Schraubendrehers. Achten Sie dabei darauf, dass Sie den Schraubendreher immer senkrecht halten und nicht zu sehr schlagen, da Sie sonst die Schraube beschädigen könnten.
  • Häufig löst sich durch die Erschütterung die rostige Schraube und lässt sich wie gewohnt herausdrehen. Sollte dies jedoch nicht funktioniert haben, so können Sie auf folgende Hilfsmittel zurückgreifen.

Die rostige Schraube mit Schraubenlöser oder Multifunktionsöl lösen

  • Im Baumarkt können Sie spezielle Sprays zum Lockern von festsitzenden und verrosteten Schrauben kaufen. Sie können dabei wählen zwischen Schrauben- bzw. Rostlösern und Multifunktions- bzw. Kriechölen.
  • Wenn Sie ein Öl verwenden, so können Sie dieses einfach auf die festsitzende Schraube oder Mutter sprühen. Nun müssen Sie das Öl einwirken lassen. Nach einiger Einwirkzeit (mindestens 2 Stunden), können Sie versuchen die Schraube zu lösen. Sollte es noch nicht möglich sein, dann müssen Sie den Vorgang wiederholen.
  • Rostlöser bewirkt, dass der Rost regelrecht aufgefressen wird. Dazu sprühen Sie die betroffene Stelle ein und warten ca. 24 Stunden. Nach dieser Einwirkzeit sollte sich der Rost soweit aufgelöst haben, dass die Schraube entfernt werden kann. Nun können Sie versuchen, die Schraube zu lösen.
  • Eine günstige Alternative zu Mitteln aus dem Baumarkt ist Cola. Die in diesem Getränk enthaltene Phosphorsäure wirkt ähnlich wie ein Rostlöser. Dazu müssen Sie die Schraube einen Tag lang mit Cola feucht halten, sodass sich der Rost auflösen kann.

Es kann natürlich auch sein, dass die Schraube schon so rostig ist oder der Schraubenkopf abgebrochen ist, sodass Sie keine Chance haben, diese zu lösen. Dann müssen Sie die Schraube wohl oder übel ausbohren. Das sollte jedoch das allerletzte Mittel sein.

Teilen: