Alle Kategorien
Suche

Rosen-Parfum selber machen

Rosen-Parfum selber machen1:59
Video von Heike Funke1:59

Ein Rosen-Parfum gelingt im Allgemeinen nur einem professionellen Parfümeur. Aber ein leichten Rosenduft für viele Gelegenheiten lässt sich leicht selber machen.

Nur geübte Parfümeure verstehen es, einzelne Duftkomponenten zu einem harmonischen Rosen-Parfum zu komponieren. Da Ihnen in den meisten Fällen diese (teuren) Bestandteile oder ein großes Rosenvorkommen fehlen werden, ist es einfacher, einen leichten Rosenduft herzustellen. Die vorgestellten beiden Varianten eignen sich sowohl für die Raumbeduftung oder Duftlampen als auch für (sommerliche) Kleidung.

Rosen-Parfum als Duft aus Rosenblüten herstellen

  • Für dieses leichte Rosen-Parfum machen Sie einen sogenannten alkoholischen Auszug aus Rosenblüten selber. Kaufen Sie in der Apotheke dafür reinen Alkohol (Ethanol) in der Stärke 60 % (oder mehr). Es genügen 100 ml.
  • Nun pflücken Sie - möglichst morgens - im Garten einige Duftrosen. Wählen Sie Blüten aus, die schon leicht angewelkt bzw. auf dem Höhepunkt ihrer Blüte sind. Dann haben die Rosen viele Duftstoffe gesammelt.
  • Streifen Sie die Rosenblätter von den Blüten ab und zerreißen Sie einzelne Blätter, nicht schneiden. Diese Rosenschnipsel legen Sie in den Alkohol ein und verschließen den Auszug.
  • Stellen Sie die Rosenmischung mindestens zwei Wochen ins Dunkel und schütteln Sie sie ab und zu. In dieser Zeit löst der Alkohol die ätherischen Duftöle aus den Rosenblüten. 
  • Füllen Sie den Auszug dann in einen Parfum-Flakon oder in eine Spray-Flasche ab. Dabei können Sie die verbleidenden Rosenblätter ruhig etwas auspressen und so noch mehr Duftöl gewinnen.
  • Ein leichtes Rosen-Parfum entsteht, wenn Sie diesen alkoholischen Auszug mit einem (möglichst neutralen) Eau de Cologne auffüllen.
  • Das selbst gemachte Rosen-Parfum eignet sich natürlich für die Raumbeduftung und auch für die Beduftung von Kleidung und Wäsche. Für eine Duftlampe ist es weniger geeignet, da es rasch verdunstet.

Rosen-Duft aus Rosenwasser selber machen - ölige Variante

  • Eine ölige Variante, die sich als Rosenduft oder Rosen-Parfum für eine Duftlampe eignet, können Sie mit Rosenwasser selber machen. Vorteil dieser Methode ist natürlich, dass Sie keine frischen Rosenblüten dafür benötigen.
  • Kaufen Sie in der Apotheke echtes Rosenwasser (mit dem man übrigens auch backen und kochen kann). Auch hier genügt eine kleine Menge, vielleicht 50 ml, je nach Anwendung.
  • Das Rosenwasser vermischen Sie nun zu gleichen Anteilen mit einem leichten Körperöl. Die Mischung gut verschütteln.
  • Diese ölige Rosen-Parfum-Variante können Sie gut für eine Duftlampe benutzen.

Kaufen Sie für das Rosen-Parfum nur hochwertige Produkte. Nehmen Sie keine künstlich hergestellten Rosenöle (künstliche Aromaöle) für die Beduftung von Kleidern oder für das Sprayen auf den Körper (Allergiegefahr!). Prinzipiell sind alle Rosenwässer bzw. alle Alkohole geeignet, die Sie auch unbedenklich essen bzw. zum Kochen und Backen verwenden könnten.

Verwandte Artikel