Alle Kategorien
Suche

Rosacea Behandlung - wie geht das?

Rosacea - auch Rosen- oder Kupferfinne genannt - ist eine recht häufige chronische Hauterkrankung, die hauptsächlich die Haut im Gesicht betrifft. Das erste Anzeichen ist meist eine leichte Rötung der Wangen und Nasenflügel. Diese Rötung kann im weiteren Verlauf auch auf andere Hautareale im Gesicht übergreifen und bis hin zu Pusteln, Ödemen und entzündlichen Knötchen führen. Bei Betroffenen weisen die Blutgefäße im Gesichtsbereich eine Hyperreaktivität auf, reagieren also besonders stark auf Reize. Neben der Behandlung durch einen Hautarzt können Betroffene auch selbst etwas für eine Besserung der Symptome tun.

Die Symptome von Rosacea kann man auch zuhause behandeln.
Die Symptome von Rosacea kann man auch zuhause behandeln.
  1. Um die Behandlung der Rosacea positiv zu unterstützen, reinigen Sie Ihr Gesicht ausschließlich mit lauwarmem Wasser und einer milden Flüssigseife. Vermeiden Sie es, Ihre Gesichtshaut heißen oder kalten Temperaturen auszusetzen. Benutzen Sie zum Abtrocknen des Gesichts ein weiches Handtuch. Vermeiden Sie dabei kräftiges Reiben, tupfen Sie die Haut stattdessen sanft ab.
  2. Um zusätzliche Hautreizungen bei der Behandlung der Rosacea zu vermeiden, sollten Sie auf Kosmetikprodukte, die Alkohol, Menthol, Pfefferminze, Eukalyptusöl oder Duftstoffe enthalten, verzichten. Auch fettende Produkte sind nicht zu empfehlen.
  3. Tragen Sie im Sommer regelmäßig eine Sonnenschutzcreme mit mindestens Lichtschutzfaktor 15 auf. Um auch hierbei Hautreizungen zu vermeiden, benutzen Sie Cremes ohne chemische Zusatzstoffe – Ihr Hautarzt oder Apotheker kann Ihnen entsprechende Produkte empfehlen.
  4. Um Ihre Haut auch im Winter vor Temperaturschwankungen zu schützen, benutzen Sie am besten eine Kälteschutzcreme.
  5. Bei persistierenden, also nicht ausheilenden, Ödemen kann eine abendliche Massage Linderung verschaffen und die Behandlung der Rosacea positiv unterstützen. Massieren Sie dazu mit den Fingerkuppen mit kreisenden Bewegungen sanft Nase, Wangen und Stirn.
  6. Männliche Betroffene sollten zum Rasieren einen elektrischen Rasierer benutzen um Hautreizungen bei einer Behandlung der Rosacea zu vermeiden. Möchten Sie dennoch Klingen benutzen, sollten diese möglichst scharf sein.
  7. Verzichten Sie auf Alkohol, scharfe Speisen und heiße Getränke, um eine verstärkte Gefäßerweiterung im Gesicht bei der Rosacea-Behandlung zu vermeiden. Auch vom Genuss von Tabakwaren sollte eher abgesehen werden.
  8. Befinden Sie sich in einer heißen Umgebung, kann eine Verstärkung der Gesichtsrötung durch das Lutschen von Eiswürfeln vermieden werden. Diese Eigen-Behandlung kann bis zu einer halben Stunde lang Abhilfe verschaffen.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.