Alle Kategorien
Suche

Rom und Meer an einem Tag - so gelingt der Tagesausflug

Wenn Sie einen Städtetrip nach Rom planen, dann fahren Sie doch für einen Tag zum Meer. Von Rom sind es nur circa 30 Minuten Zugfahrt und Sie sind am Hausstrand der Römer.

Von Rom zum Meer sind es circa 30 Minuten Zugfahrt.
Von Rom zum Meer sind es circa 30 Minuten Zugfahrt.

Was Sie benötigen:

  • Tages-, Dreitages- oder Wochenkarte der ATAC

Wenn Sie mehrere Tage in Rom Urlaub machen, dann kann es sich lohnen, einen Tagesausflug nach Ostia Lido einzuplanen. Der Ort Ostia ist das Naherholungsgebiet der Römer und ist besonders für seine Strandbäder bekannt. Zunächst brauchen Sie ein ATAC Ticket, um nach Ostia zu fahren. ATAC steht für die „Agenzia per i Trasporti Autoferrotranviari del Comune di Roma“, also die Nahverkehrsbetriebe der Stadt Rom. Es gibt die Tageskarte, die Wochenkarte und eine drei Tage gültige Touristenkarte. Hierbei ist auch die Strecke nach Ostia zum Meer inbegriffen.

Von Rom zum Meer

  • Nach Ostia fahren Sie am besten mit der Metro Linie B Roma-Lido. Steigen Sie in Rom bei der Metrostation Piramide ein. Von dort fährt die Metro Linie B direkt, ohne dass Sie umsteigen müssen, bis zum Meer. Wenn Sie zum Strand möchten, dann sollten Sie entweder an der Haltestelle LIDO CENTRO oder STELLA POLARE aussteigen.
  • Steigen Sie nicht bei LIDO NORD aus, da LIDO NORD in diesem Fall nicht für den Nordstrand steht, sondern für das nördliche Gebiet von Lido di Ostia. LIDO CENTRO befindet sich strandnahe in der Stadt und STELLA POLARE eher am Rande. Mögen Sie ruhigere und frei zugängliche Naturstrände, dann sollten Sie bei STELLA POLARE aussteigen und sich links halten.

Roms Strandbäder haben Flair

  • Ob es sich lohnt nach Lido di Ostia zu fahren, hängt von Ihren Anforderungen an einen Strandtag ab. Dort erwartet Sie kein langer, frei zugänglicher Strand, sondern nahtlos aneinandergereihte Strandbäder (stabilimenti). Diese müssen Sie sich wie kleine Freibäder mit Restaurants, Bars und Freizeitanlagen für Kinder vorstellen.
  • Diese Strandbäder haben ein typisch italienisches Flair. Die Strandbars sind besonders abends nach Sonnenuntergang stark bevölkert. Beim jeweiligen Strandbadbetreiber können Sie sich auch kleine Holzkabinen, Liegen und Sonnenschirme mieten. Das Wahrzeichen der Strandbäder ist der „Kursaal“, ein traditionsreiches Strandbad mit seinem Wahrzeichen, dem zehn Meter hohen Sprungturm.

Entfliehen Sie dem Großstadttrubel mit einem Ausflug zum Meer, den Tag können Sie bei einem guten Abendessen und einem Glas Wein, auf einer der zahlreichen Terrassen mit Meeresblick ausklingen lassen.

Teilen: