Alle Kategorien
Suche

Rom-Datei öffnen - so geht's

Surft man durch das Internet, so wird man auf die unterschiedlichsten Dateiformate stoßen, die man nicht zuordnen kann. Interessant ist z.B. die Rom-Datei, welche man nur mit speziellen Programmen öffnen kann. Wie das funktioniert und was Sie beachten müssen, erfahren Sie hier.

Computerspiele in der Freizeit genießen
Computerspiele in der Freizeit genießen © Stephanie Hofschlaeger / Pixelio

Die Rom-Datei kennenlernen

  • Eine Rom-Datei wird von Emulatoren genutzt, welche die enthaltenen Informationen auslesen und eine normale Nutzung möglich machen. So kann man z.B. Spiele auf dem Computer öffnen, die eigentlich für den Gameboy programmiert wurden und eine dementsprechend geringe Auflösung mit sich bringen.
  • Bei der Nutzung von Rom-Dateien trifft man öfters auf einen rechtlich problematischen Bereich. Denn die Spiele, die hier angeboten werden, sind eigentlich nur kostenpflichtig für die jeweiligen Spielgeräte verfügbar und nicht von den Entwicklern für die kostenlose Nutzung am Computer freigegebenen.
  • Wichtig ist es daher, zuvor Kontakt zu den Entwicklern aufzunehmen und hier nach den Regelungen zur Nutzung zu fragen. Alternativ dazu erübrigt sich dies, wenn die Datei z.B. über die Webseite der eigentlichen Entwickler angeboten wird und hier direkt darauf verwiesen wird, dass eine kostenlose Nutzung erlaubt ist. Empfehlenswert ist es jedoch trotzdem nochmals nachzufragen, um späteren Problemen aus dem Weg zu gehen.

Das Spiel oder Programm auf dem PC öffnen

  1. Starten Sie Ihren Computer und wechseln Sie hier zur Webseite von Softonic, wo der VisualBoyAdvance, ein Emulator, kostenlos zum Download angeboten wird.
  2. Laden Sie sich die Datei auf Ihren Computer und führen Sie anschließend die dazugehörige Installation durch, um den Emulator nutzen zu können.
  3. Öffnen Sie diesen nun und wechseln Sie im Menü zu einem Eintrag, über welchen Sie nach Rom-Dateien Ausschau halten können.
  4. Suchen Sie nun nach der Datei, welche Sie auf Ihrem Computer liegen haben und öffnen Sie diese. Sollte der Emulator die Datei verstehen, so sehen Sie einige Momente später auch schon das Spiel.
  5. Beachten Sie, dass das Spiel anders funktioniert, als auf einem Spielgerät. Nehmen Sie sich daher etwas Zeit, um das Menü kennenzulernen und hier z.B. die Möglichkeiten zum Speichern und Laden zu finden.
Teilen: