Alle Kategorien
Suche

Roller-Inspektion - darauf sollten Sie achten

Eine Roller-Inspektion können Sie durchaus selbst durchführen. Sie sollten dabei aber sehr sorgfältig und vor allem gewissenhaft zu Werke gehen.

Eine Roller-Inspektion sorgfältig durchführen
Eine Roller-Inspektion sorgfältig durchführen © Marc_Tollas / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Gabelschlüssel
  • Ringschlüssel
  • Schraubendreher
  • Getriebeöl

Auch ein Motorroller braucht eine regelmäßige Pflege und Wartung. Dazu gehört natürlich auch eine Roller-Inspektion. Diese können Sie im Grunde genommen selbst durchführen, sofern Sie im Besitz der erforderlichen Werkzeuge sind und die nötigen handwerklichen Fähigkeiten haben.

So gelingt Ihnen die Roller-Inspektion

  1. Bevor Sie mit der Roller-Inspektion beginnen, sollten Sie das Fahrzeug gründlich reinigen. Dabei können Sie schon sichtbare Schäden erkennen.
  2. Dann lassen Sie das Getriebeöl ab. Dazu stellen Sie einen Behälter unterhalb der Ölablassschraube. Die Ölablassschraube lösen Sie dann mit einem Ringschlüssel. Dadurch kann das alte Getriebeöl herauslaufen.
  3. Nachdem das alte Öl vollständig herausgelaufen ist, drehen Sie die Schraube wieder hinein. Danach öffnen Sie die Einfüllschraube. Diese ist bei den meisten Rollern farblich markiert, damit sie schnell gefunden werden kann. Das neue Getriebeöl füllen Sie dann ein, bis es die Maximummarke erreicht hat.
  4. Nach dem Getriebeölwechsel müssen Sie noch den Luftfilter säubern. Dieser befindet sich bei den meisten Fahrzeugen in einem Kunststoffgehäuse, das mit einfachen Klammern verschlossen ist. Sie öffnen das Gehäuse und nehmen den Filtereinsatz heraus. Sie können ihn dann ausklopfen oder mit einem Kompressor und einer Ausblaspistole reinigen.

Es stehen noch weitere Wartungsarbeiten an

  1. Zu einer Roller-Inspektion gehören nicht nur der Getriebeölwechsel und die Reinigung des Luftfilters, sondern noch weitere Arbeiten.
  2. Sie müssen auch noch den Zustand der Zündkerze überprüfen. Dazu muss sie herausgeschraubt werden. Sehen die beiden Elektroden noch ordentlich aus, können Sie die Zündkerze weiterhin benutzen. Sind die Elektroden stark abgebrannt, sollten Sie die Zündkerze auswechseln.
  3. Dann sollten Sie auch noch den Zustand der Bremsanlage kontrollieren. Eventuell muss das Spiel an den Bremshebeln etwas nachjustiert werden.
  4. Des Weiteren sollten Sie auch den Luftdruck in den Reifen überprüfen und gegebenenfalls korrigieren.
  5. Zu einer ordentlichen Roller-Inspektion gehört auch, dass Sie sämtliche Schrauben auf einen festen Sitz hin überprüfen.

Eine Roller-Inspektion ist also gar nicht so schwierig. Sollten Sie sich die erforderlichen Wartungsarbeiten aber nicht zutrauen, ist es besser, wenn Sie die Wartung in einer Werkstatt durchführen lassen.

Teilen: