Alle Kategorien
Suche

Röstzwiebeln selber machen - Rezept

Röstzwiebeln selber machen - Rezept1:36
Video von Bruno Franke1:36

Besonders im Schwabenland ist ein Begriff bekannt, wenn es um den berühmten Rostbraten geht. Es handelt sich um die dazugehörigen Röstzwiebeln. Aber bei diesem Thema scheiden sich wiederum die Geister, besonders wenn es darum geht, wie man die Röstzwiebeln selber machen kann.

Zutaten:

  • Zwiebeln
  • Öl

Für viele Menschen sind sie ein Hochgenuss, die Röstzwiebeln. Ob es sich jetzt um den schwäbischen Zwiebelrostbraten oder um eine gebratene Leber handelt, in vielen Gerichten kommen diese Röstzwiebeln zum Einsatz. Die Herstellung derselben ist jedoch sehr unterschiedlich, da jeder etwas anderes unter dem Begriff Röstzwiebeln versteht.

Das Selbermachen von Röstzwiebeln ist gar nicht schwer

  1. Besorgen Sie sich zuerst Zwiebeln. Hier sollten Sie selbst im Gefühl haben, wieviele für eine bestimmte Personenzahl benötigt werden. Sie müssen natürlich bedenken, dass Röstzwiebeln beim Selbermachen etwas schrumpfen.
  2. Dann schälen Sie die Zwiebeln und schneiden diese in dünnen Ringe.
  3. Stellen Sie sich nun eine Schüssel mit Mehl bereit und setzen einen Topf mit mindestens einem Liter Öl auf und bringen dieses zum Sieden.
  4. Nehmen Sie nun die Zwiebelringe und tauchen diese in das bereitgestellte Mehl, sodass diese ringsum von einer Mehlschicht umgeben sind.
  5. Wenn das Öl heiß ist, geben Sie immer etwa eine Hand Zwiebeln in das Öl und lassen diese goldbraun frittieren. Diesen Vorgang wiederholen Sie, bis alle Zwiebelringe geröstet sind.
  6. Die fertigen Röstzwiebeln geben Sie auf ein Küchentuch, damit das Fett abtropfen kann.
  7. Nun können Sie auf jeden Rostbraten oder jede Leber eine Hand von den fertigen Röstzwiebeln geben und servieren.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos