Alle Kategorien
Suche

Roboter-Tanz lernen - so gelingt's

Sie lieben Tanzen und sind begeistert vom sogenannten Roboter-Tanz? Dies ist eine echt Herausforderung, doch wenn Sie wirklich daran interessiert sind, diesen Tanzstil zu erlernen, sollte das kein Problem sein, und das Üben wird Ihnen richtig Spaß machen!

Robot dance - eine besondere Art des Tanzens.
Robot dance - eine besondere Art des Tanzens. © Benjamin_Thorn / Pixelio

Roboter-Tanz lernen - eine echte Herausforderung

  • Der Roboter-Tanz, oder auch robot dance genannt, ist ein ganz besonderer Tanzstil, der viel Übung erfordert. Wenn Sie Tanzen lieben und motiviert sind, diesen Tanz zu lernen, so haben Sie die besten Voraussetzungen, um gute Fortschritte zu erzielen.
  • Sollten Sie zu Beginn einige Schwierigkeiten haben, so geben Sie nicht gleich auf. Seien Sie sich dessen bewusst, dass alle Tänzer viel Zeit investiert haben, um solche Leistungen zu erbringen. Seien Sie also geduldig und haben Sie stets Ihr Ziel vor Augen - so werden Sie leichter und schneller das Potenzial abrufen können, das in Ihnen steckt.
  • Was der Roboter-Tanz auf jeden Fall voraussetzt, ist eine sehr gute Körperbeherrschung. Sollten Sie bisher noch wenig Erfahrung im Bereich des Tanzens gemacht haben und kennen Sie Ihren Körper in Sachen Moves/Bewegungen noch nicht so gut, so nehmen Sie sich die Zeit und üben daran. Dies ist eine Basis, die Sie auf alle Fälle mitbringen müssen, sonst können Ihre Bewegungen anschließend nicht zackig u gleichzeitig geschmeidig aussehen.

Wie man den robot dance lernt

  • Wenn Sie ein gewisses Maß an Körpergefühl besitzen, sollte es Ihnen bei weitem leichter fallen, den Roboter-Tanz zu lernen. Denken Sie daran kontinuierlich zu üben, sodass Sie von Tag zu Tag immer besser werden können. Wenn sich Fortschritte sichtbar machen, wird Sie das enorm motivieren, sodass Sie noch mehr Spaß am Tanzen finden werden.
  • Schauen Sie sich robot-dance-Videos auf YouTube an. Hier gibt es eine weite Bandbreite und Sie können sich Tipps und Tricks von Profis oder Tanzschülern abschauen. Dies ist immer hilfreich und regt gleichzeitig Ihre Kreativität an. Probieren Sie aus, welche Tanzbewegungen Ihnen am besten liegen, und beginnen Sie mit diesen.
  • Wichtig ist, dass Sie sich bei den Übungen im Spiegel begutachten können. Nur so haben Sie die Möglichkeit, Ihre eigenen Moves zu sehen und zu verbessern. Sinnvoll ist es auch, wenn Sie sich selbst beim Tanzen filmen, so können Sie anschließend in Ruhe Ihre robot-moves anschauen und sehen, worauf es ankommt, oder wo Sie noch Schwierigkeiten haben.
  • Sollte es Ihnen schwerfallen, sich Tanzschritte selbst anzueignen, gehen Sie in eine Tanzschule, die diesen Tanzstil anbietet, und lassen Sie sich von einem Tanzlehrer unterrichten. Der Vorteil hierbei ist, dass Sie eine erfahrene Person vor sich haben, die Ihnen eine große Hilfe beim Lernen sein wird.
  • Charakteristisch für den Roboter-Tanz sind sowohl weiche als auch zackige Bewegungen. Hierfür ist eine ausgezeichnete Körperbeherrschung gefragt. Ziel ist es, Ihre Bewegungen wie die eines Roboters aussehen zu lassen. Die einzelnen Bewegungen sind zwar aneinandergereiht, jedoch müssen Sie jede Bewegung abrupt stoppen, so als würde der Robotermotor stets an- und ausgeschaltet werden.
  • Natürlich können Sie so etwas nicht von heute auf morgen lernen, deshalb verzagen Sie nicht, wenn die ersten Versuche nicht Ihren Vorstellungen entsprechen sollten. Geduld und Disziplin sind für das Tanzen sehr wichtig. Den Spaß daran sollten Sie jedoch hierbei nie vergessen!
Teilen: