Alle Kategorien
Suche

Risse in der Wand - was tun?

Nicht selten passiert es, dass Sie feststellen, dass sich Risse in der Wand gebildet haben. Nun gibt es die unterschiedlichsten Ursachen dafür. Hier sollten Sie auf jeden Fall die Ursachen erkennen, bevor Sie an die Reparatur der Risse herangehen, um dann auch dauerhaft ein gutes Ergebnis erzielen zu können.

Risse in der Wand - so schaffen Sie Abhilfe
Risse in der Wand - so schaffen Sie Abhilfe

Was Sie benötigen:

  • Schraubenzieher
  • Spachtel
  • Spachtelmasse
  • Stukateureisen

Es ist nicht gerade schön, wenn sich an Wänden oder auch Decken Risse gebildet haben. Die Ursachen sind sehr vielfältig. Es kann sich um so genannte Setzrisse handeln, um Risse an Maueransätzen durch schwingende Decken oder um relativ harmlose Haarrisse.

    Risse in der Wand diagnostizieren und reparieren

    1. Zuerst sollten Sie überprüfen, ob es sich um Risse handelt, die weiter arbeiten könnten oder aber um solche, die nach einer Reparatur nicht mehr auftreten werden.
    2. Bei den so genannten Haarrissen ist es einfach diese zu kaschieren. Dies ist zumeist mit einer guten Dispersionsfarbe oder aber einer Strukturtapete möglich. Natürlich können Sie auch solche Risse mit einer normalen Füllspachtelmasse verschließen.
    3. Bei größeren Rissen, wie zum Beispiel den Setzrissen, sollten Sie diese natürlich sehr gründlich bearbeiten. Hier sollten Sie die Risse zuerst mittels eines Schraubenziehers oder eines Stukateureisens auskratzen, damit alle losen Teilchen entfernt werden können und dadurch auch eine größere Fläche für die Reparatur gegeben ist.
    4. Bei Rissen, die durch Bewegung entstanden sind, sollten Sie eine elastische Spachtelmasse verwenden. Diese wird zumeist in Kartuschen angeboten. Die Masse wird dann mittels einer Spritzpistole in die Risse eingefüllt und mittels einer Spachtel glatt gezogen.
    5. Handelt es sich um Risse, die später nicht mehr auftauchen werden, können Sie entweder auf normale Füllspachtelmasse oder aber auch auf noch besser wirksamere spezielle Spachtelmassen zurückgreifen.
    6. Da das Angebot an Spachtelmassen sehr groß ist, erkundigen Sie sich auf jeden Fall im Fachhandel sehr genau über Art und Wirkungsweisen.
    7. Das Fazit lautet, wenn Sie Ursache und Wirkung genau erkennen und die richtigen Materialien wählen sowie die Arbeit gewissenhaft ausführen, werden Sie bestimmt nicht mehr so schnell mit Rissen in der Wand konfrontiert werden.
    Teilen: