Alle Kategorien
Suche

Risotto richtig zubereiten

Risotto richtig zubereiten2:14
Video von Lars Schmidt2:14

Risotto ist ein typisches Gericht aus Norditalien, das sich, wie viele italienische Gerichte, weltweit verbreitet hat. Das hat seine Gründe: Ein gutes Risotto hat eine besonders angenehme Konsistenz – cremig, sämig, aber doch nicht matschig, sondern angenehm bissfest. Es eignet sich sehr gut als Beilage, beispielsweise zu verschiedenen Fleischgerichten, aber auch als vollwertiges Hauptgericht ist das Risotto beliebt. Es gibt zahlreiche Variationen der Zubereitung mit verschiedenen Gemüsesorten, Pilzen, Kräutern oder sogar Fisch.

Was Sie benötigen:

  • Zwiebel
  • Butter
  • Risottoreis / Rundkornreis
  • trockener Weißwein
  • Gemüse- oder Fleischbrühe
  • Parmesan
  1. Zunächst schneiden Sie die Zwiebel für Ihr Risotto in feine Würfel.
  2. Falls Sie keine fertige Brühe verwenden, bereiten Sie die Gemüse- oder Fleischbrühe aus Pulver zu. Hierzu lösen Sie einfach die auf dem Glas angegebene Menge an Brühepulver in kochendem Wasser auf.
  3. Geben Sie reichlich Butter in einen Kochtopf, lassen Sie sie schaumig schmelzen und geben Sie die Zwiebeln hinzu. Achten Sie auf nicht zu große Hitze, denn die Zwiebeln sollen nicht geröstet, sondern nur angeschwitzt werden.
  4. Sobald die Zwiebeln glasig sind geben Sie den Risottoreis hinzu. Auch der Reis wird nun kurz mit den Zwiebeln in der Butter angeschwitzt.
  5. Als nächstes löschen Sie den Reis mit dem Weißwein ab – für 200g  Risotto (für zwei bis drei Personen) verwenden Sie hierzu eine gute Tasse Wein. Ganz wichtig: Das Risotto muss beim Reduzieren stets gerührt werden, damit es nicht anbrennt!
  6. Sobald die Flüssigkeit reduziert ist geben Sie einen ersten Schuss Brühe in den Topf. Der Reis sollte stets knapp von der Flüssigkeit bedeckt sein. Daraufhin lassen Sie die Mischung wieder bei niedriger Hitze reduzieren. Rühren nicht vergessen!
  7. Diesen Schritt wiederholen Sie so lange, bis der Reis bissfest gekocht ist – bei einer Menge von 200g Reis werden Sie insgesamt etwa 400ml Brühe benötigen, Sie werden aber einfach erkennen wie viel Brühe nötig ist, wenn Sie dem Reis erlauben sich langsam mit der Brühe vollzusaugen. Dies dauert etwa 20 Minuten.
  8. Das Risotto ist nun so gut wie fertig: Vor dem Servieren rühren Sie nur noch etwas Butter und Parmesan unter das Risotto. Dadurch wird es besonders cremig.
  • Falls Sie weitere Zutaten wie Erbsen oder Pilze für Ihr Risotto hinzufügen möchten, geben Sie dieses einfach gleichzeitig mit dem Reis in den Topf. Kräuter oder zarte Gemüsepflanzen, wie  beispielsweise Rucola oder Spinat, geben Sie besser erst kurz bevor das Risotto fertig ist hinzu.
  • Die Getränkeauswahl zum Risotto ist besonders einfach: Servieren Sie einfach den gleichen Weißwein, den Sie auch zum Kochen verwendet haben.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos