Alle Kategorien
Suche

Rippenprellung - Heilung beschleunigen

Eine kleine Unaufmerksamkeit und schon ist es passiert: ein Sturz oder Ähnliches mit schmerzhaften Folgen. Sie haben sich eine Rippenprellung zugezogen - eine langwierige und schmerzhafte Angelegenheit, die Geduld erfordert. Zum Glück können Sie einiges dafür tun, um die Heilung etwas zu beschleunigen und die Schmerzen erträglicher zu machen.

Durch richtiges Verhalten können Sie den Heilungsprozess bei einer Rippenprellung beschleunigen.
Durch richtiges Verhalten können Sie den Heilungsprozess bei einer Rippenprellung beschleunigen.

Was Sie bei einer Rippenprellung beachten sollten

  • Sie haben eine Rippenprellung erlitten und nun haben Sie  eventuell Schmerzen beim Atmen und bei einigen Alltagsverrichtungen?
  • Sie sollten sich nun schonen. Schweres heben und tragen sollten Sie anderen überlassen.
  • Ganz falsch wäre es aber, den ganzen Tag liegend zu verbringen.Bewegung und gezielte, kleine Übungen können Ihnen helfen, schneller wieder auf die Beine zu kommen. Bei einer Rippenprellung besteht immer die Gefahr, dass durch flaches Atmen die Lunge nicht ausreichend gut belüftet wird. Es kann zu einer Lungenentzündung kommen. Auch versuchen viele Menschen nicht zu husten, da es Schmerzen verursacht.
  • Beim Lachen oder Husten, sollten Sie die Arme fest um den Brustkorb verschränken, um Druck auf die Rippen auszuüben.
  • Es ist wichtig das Sie viel trinken, damit  das Sekret in den Lungen flüssig bleibt. Nur so können Sie gut abhusten.
  • Machen Sie Spaziergänge an der frischen Luft und versuchen Sie, bewusst und tief zu Atmen.
  • Um das tiefe Atmen zu unterstützen, sollten Sie sich eine Erkältungscreme aus der Apotheke besorgen. Reiben Sie damit großzügig Rücken und Brustkorb ein.
  • Atmen Sie mindestens fünfmal am Tag für mindestens zehn Minuten tief und bewusst ein und aus. Am besten ist es, wenn Sie dabei stehen.
  • Wenn es Ihnen nicht zu große Schmerzen bereitet, können Sie ein paar kleine Übungen machen.
  • Beim Einatmen heben Sie die Arme hoch über den Kopf. Beim Ausatmen senken Sie die Arme wieder.
  • Eine gute Möglichkeit ist es auch einen Stockschirm oder Spazierstock in den Ellenbeugen hinter den Rücken zu nehmen. Sie werden dadurch aufrecht und sehr gerade stehen. Durch die aufrechte Körperhaltung fällt Ihnen das Atmen leichter und die Lungen werden besser belüftet.
  • In den ersten Tagen kann ein leichtes Schmerzmittel helfen, Ihre Mobilität zu erhalten.
  • Sollte die Diagnose Rippenprellung noch nicht von einem Arzt gestellt worden sein, die Schmerzen aber sehr stark sein oder länger als ein paar Tage anhalten, sollten Sie unbedingt einen Arzt aufsuchen um schwerwiegende Verletzungen ausschließen zu lassen.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.