Alle Kategorien
Suche

Rindersteak braten - so geht's medium

Sie haben wieder einmal das Problem, dass Sie etwas Besonderes essen möchten, aber nicht genau wissen, was Sie kochen sollen. Wenn das der Fall ist, braten Sie sich doch ein deftiges Rindersteak.

Zu Rindersteak schmeckt Spargel am besten.
Zu Rindersteak schmeckt Spargel am besten.

Was Sie benötigen:

  • Rindersteak (ca. 200g)
  • 250 ml Rapsöl
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Chilischoten
  • 1 kleine Zwiebel
  • Kräuterbutter

Ein Rindersteak, medium gebraten, kann ein Gaumenschmaus sein

Ein Rindersteak ist zwar nicht gerade billig, aber dafür ist es auch etwas Besonderes. Wenn Sie sich schon etwas nicht Alltägliches leisten, sollten Sie es dementsprechend schmackhaft zubereiten. Eine Möglichkeit ist, das Rindersteak in Knoblauchöl zu braten.

  1. Bereiten Sie zuerst eine Öllake vor, in der Sie das Rindersteak ca. 4 Stunden vor der Zubereitung einlegen. Die Öllake besteht aus 250 ml Rapsöl, 2 fein gehackten Knoblauchzehen, 2  zerkleinerten Chilischoten und einer klein gewürfelten Zwiebel. Geben Sie die Zutaten in eine kleine Schüssel und vermengen sie gründlich.
  2. Legen Sie das ca. 200g schwere Rindersteak in die Öllake. Achten Sie bitte darauf, dass das Steak ganz in die Lake getaucht wird und nicht nur an der Oberfläche schwimmt.
  3. Nach ca. 4 Stunden nehmen Sie das Rindersteak aus der Öllake und legen es auf einen Teller.
  4. Jetzt gießen Sie die Öllake in eine Bratpfanne und erhitzen es auf hoher Stufe.
  5. Das Steak sollten Sie medium zubereiten. Dadurch ist es durch und durch saftig und entwickelt den vollen Geschmack. Um dies optimal hinzubekommen, legen Sie nun das Rindersteak in das heiße Knoblauchöl.
  6. Nach 3,5 Minuten wenden Sie das Steak. Bitte stechen Sie zum Wenden nicht einfach mit einer Gabel in das Steak, da sonst wichtiger Fleischsaft austreten kann, was zur Folge hat, dass das Rindersteak an dieser Stelle trocken wird.
  7. Nachdem Sie die Rückseite ebenfalls 3,5 Minuten gebraten haben, ist das Rindersteak schon fertig. Bitte nehmen Sie das Steak aus der Bratpfanne. Auch jetzt bitte darauf achten, dass Sie nicht einfach mit einer Gabel in das Steak stechen.
  8. Legen Sie das Rindersteak auf einen Teller und geben Sie eine Scheibe Kräuterbutter auf das heiße Steak.

Fertig, das Steak kann nun serviert werden. Als Beilage ist grüner Spargel empfehlenswert. Servieren Sie dazu am besten einen trockenen Rotwein, denn damit werten Sie dieses fürstliche Festmahl geschmacklich auf.

Teilen: