Alle Kategorien
Suche

Rinderfilet braten - "medium" wird's so

Rinderfilet braten - "medium" wird's so1:45
Video von Galina Schlundt1:45

Ein Rinderfilet sollten Sie so braten, das es nicht zu trocken wird, sonst können Sie auch aus dem besten Fleisch ein langweiliges Stück Schuhsohle zaubern. Am besten schmeckt es, wenn es medium gebraten ist.

Was Sie benötigen:

  • Rinderfilet
  • Salz
  • Pfeffer
  • Öl
  • Alufolie

Um ein Rinderfilet medium zu braten, müssen Sie kein Sternekoch sein oder zaubern können. Ein paar Dinge sollten Sie beachten und dann können Sie auch ein perfektes Filet servieren.

Bild 0

So wird das Filet medium gebraten

  1. Legen Sie Ihr Rinderfilet rechtzeitig aus dem Kühlschrank. Es sollte bei Zimmertemperatur verarbeitet werden, da es sonst in der Mitte noch kalt ist.
  2. Waschen Sie das Filet unter fließendem und handwarmem Wasser ab und tupfen Sie es mit Küchenkrepp trocken.
  3. Sehnen und Silberhäute sollten Sie vor dem Braten entfernen.
  4. Falls an Ihrem Filet etwas Fett ist, lassen Sie das Fett zum Braten dran, da Ihr Fleisch sonst zu schnell trocken werden kann.
  5. Wenn Ihr Rinderfilet nicht vorportioniert ist, schneiden Sie es nun quer zur Faser in ca. 3 cm dicke Scheiben.
  6. Bringen Sie das Fleisch vor dem Braten mit dem Handballen in Form, nicht mit dem Fleischklopfer.
  7. Erhitzen Sie nun Öl in einer Pfanne. Die Pfanne sollte nicht lauwarm, sondern richtig heiß sein.
  8. Für ein medium gebratenes Rinderfilet werden die Fleischstücke von jeder Seite 3 bis 3,5 Minuten angebraten.
  9. Danach würzen Sie Ihre Filetstücke und wickeln diese in Alufolie.
  10. Lassen Sie das Fleisch im Ofen bei ca. 60 bis 70 °C noch 5 bis 10 Minuten nachziehen.
Bild 3

Bei der Zubereitung von Rinderfilet zu beachten

  • Wenden Sie das Filet nicht mit einer Gabel, sondern mit einem Pfannenwender.
  • Wenn Sie beim Braten mit dem Wender auf das Filet drücken und noch Fleischsaft austritt, lassen Sie es noch knapp 30 Sekunden länger anbraten.
  • Würzen Sie das Fleisch nicht vor dem Braten, weil Ihnen sonst der Pfeffer verbrennt und bitter schmeckt.
  • Beachten Sie, das Fleisch nicht in der Pfanne anzuschneiden, um den Garpunkt zu kontrollieren, sonst tritt zu viel Fleischsaft aus dem Filet aus und es wird wahrscheinlich trocken.
  • Schneiden Sie die Portionen nicht zu dünn, da das Fleisch sonst ebenfalls trocken und zäh wird.
  • Wenn Ihre Filetscheiben dicker sind, so rechnen Sie pro cm Dicke 1 Minute mehr Garzeit pro Seite ein.
Bild 5
Bild 5
Bild 5

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos