Alle Kategorien
Suche

Rinderfett zum Frittieren verwenden - Vor- und Nachteile

Die berühmten belgischen Fritten werden traditionell in Rinderfett frittiert. In Deutschland ist Rinderfett zum Frittieren weitgehend unbekannt.

Frittieren Sie mal mit Rinderfett.
Frittieren Sie mal mit Rinderfett.

Verwendung von Rinderfett

Rinderfett wird in Deutschland meistens nur als Abfall betrachtet. Es ist das Fett, das Sie von der Bratensoße abschöpfen müssen, weil sonst die Soße nicht schmeckt. Obwohl Rinderfett zum Frittieren eher unbekannt ist, wird es vielseitig verwendet

  • Eine der ältesten Verwendungen von Rinderfett ist die Herstellung von Seife oder Kerzen. Dabei wird die recht fest Konsistenz des Fettes ausgenützt.
  • Auch zum Kochen und Backen wird Rinderfett verwendet - der englische Plumpudding zum Beispiel ist ohne Rinderfett nicht denkbar.
  • Im Geburtsland der Pommes wird Rinderfett schon seit langer Zeit zum Frittieren verwendet. Der hohe Siedepunkt des Fettes machte Frittieren erst möglich, denn damals gab es noch keine gehärteten Frittierfette. Von den natürlich vorkommenden Fetten ist Rinderfett das Einzige, das ohne Probleme zum Frittieren geeignet ist.

Gut oder schlecht? - tierisches Fett zum Frittieren

  • Für Rinderfett: Rinderfett ist zum Frittieren hervorragend geeignet und in der heutigen Zeit müssen Sie es auch nicht mühsam selber auslassen, es kann im Fachhandel bezogen werden. Im Gegensatz zu gehärteten Pflanzenfetten ist es naturbelassen und wurde nicht chemisch behandelt. Der hohe Rauchpunkt von Rinderfett macht es möglich, mit hohen Temperaturen zu garen, ohne dass das Fett dabei schlecht wird. Das ist mit naturreinem Öl, Butter oder Margarine nicht möglich.
  • Gegen Rinderfett: Rinderfett ist ein Tierprodukt, und wenn Sie für Vegetarier frittieren, werden diese das Fett nicht mögen. Auch ist Rinderfett in Deutschland oft schwierig zu bekommen oder erfordert einiges an Vorbereitung, wenn Sie sich das Fett beim Metzger bestellen müssen und zu Hause auslassen, um Fett zum Frittieren zu erhalten. Reines Rinderfett neigt dazu, zu schäumen. Raffiniertes Rinderfett hat einen Zusatz gegen die Schaumbildung, ist dann aber nicht mehr naturrein. Da Rinderfett ein tierisches Produkt ist, haben Viele Vorbehalte dagegen - besonders, wenn Tierseuchen mal wieder Schlagzeilen machen.
  • Gut und schlecht: Rinderfett hat einen Eigengeschmack, der auch an die Nahrungsmittel abgegeben wird. Das macht für die einen den Reiz aus, sie schätzen das Aroma, wenn Rinderfett zum Frittieren verwendet worden ist. Andere finden diese Eigenschaft schlecht, sogar eklig.

Wenn Sie nicht strenger Vegetarier sind, sollten Sie Rinderfett zum Frittieren zumindest mal ausprobieren, denn der Geschmack von in Rinderfett Frittierten ist unvergleichlich.

Teilen: