Alle Kategorien
Suche

Rihanna - Musikrichtung und Wissenswertes über die Sängerin

Rihanna ist eine sehr bekannte Künstlerin und wegen Ihres ausgefallenen Frisuren- und Kleidungsstils vor allem bei der jüngeren Generation sehr beliebt. Wenn Sie etwas mehr über diese außergewöhnliche Sängerin wissen möchten, kann diese Anleitung Ihnen helfen, Wissenswertes über die Musikrichtung, in der sie singt, und über ihre Person an sich zu erfahren.

Sänger sind faszinierende Künstler.
Sänger sind faszinierende Künstler.

Wichtige Informationen über Rihanna

  • Rihanna heißt eigentlich Robyn Rihanna Fenty und stammt von der Insel Barbados, wo sie 1988 als ältestes Kind von drei Geschwistern geboren wurde. Mit 15 Jahren, als Rihanna bereits in einer Band sang, wurde sie von einem Produzenten entdeckt, der in den Ferien in den USA Songs mit ihr aufnahm, mit denen sie sich bei Plattenfirmen vorstellen konnte.
  • Einer dieser Songs war "Pon De Replay", der später ein großer Hit wurde. Unter Vertrag wurde Rihanna später von Jay-Z genommen, der zu dieser Zeit bereits ein bekannter und gefragter Produzent war.
  • Rihanna hat bereits zahlreiche Hits gelandet und mehrmals Grammys gewonnen. Sie gehört zu den erfolgreichsten Musikern in ihrer Sparte und verkauft Millionen von Platten.
  • Die Künstlerin ist in ihrem Heimatland so beliebt, dass man sogar einen Feiertag nach ihr benannt hat. Neben der Musik, mit der sie in ihrem jungen Alter bereits extrem erfolgreich ist, spielt sie hin und wieder auch in Filmen mit.

Wissenswertes über die Musikrichtung der Künstlerin

  • Rihanna wird bezüglich der Musikrichtung zwischen Pop und R&B eingeordnet. Manche Songs sind mehr Pop, andere wiederum eher R&B oder eine Mischung aus beidem, sodass eine eindeutige Zuordnung nicht möglich ist. Wenn sie ihre Songs zusammen mit anderen Künstlern, wie zum Beispiel Jay-Z produziert, fällt ein leichter Einfluss durch die Musikrichtung des Hip Hop auf.
  • R&B zeichnet sich grundsätzlich dadurch aus, dass in dieser Musikrichtung viele technische Elemente und Teile des Pops und des Hip Hops übernommen werden. Da man R&B mittlerweile nur noch schwer vom Hip Hop unterscheiden kann, spricht man allgemein von Black Music.
Teilen: