Alle Kategorien
Suche

Riesensitzsack - Anleitung zum Selbernähen

Ein Riesensitzsack ist sehr leicht zu nähen und man freut sich doppelt über das selber hergestellte, preisgünstige Stück. Zusätzlich kann man die Füllung individuell bestimmen. Hier lesen Sie die Nähanleitung für ein rechteckiges Kissen, das sich vielseitig verformen lässt.

Ein Riesensitzsack ist herrlich bequem.
Ein Riesensitzsack ist herrlich bequem.

Was Sie benötigen:

  • dicker, strapazierfähiger Möbelstoff (140 x 180 cm)
  • Styroporkügelchen (Menge nach Wunsch)
  • Nähgarn
  • Reißverschluss (ca. 20 cm)
  • Nähzubehör wie Kreide und Stecknadeln
  • Nähmaschine
  • dicke Nähnadeln

Die beliebten Riesensitzsäcke sind eigentlich kinderleicht zu nähen. Viele wagen dies nur nicht, weil sie Angst haben, der Stoff könnte platzen und die Styroporfüllung würde sich dann überall verteilen. Diese Sorge ist völlig unbegründet! Der Sitzsack darf einfach nicht zu prall gefüllt sein.

Einen Riesensitzsack selber nähen

  1. Für Hobbynäherinnen ist es ein Kinderspiel, einen modernen Riesensitzsack selber herzustellen. Sie brauchen nämlich noch nicht einmal einen Schnitt. Sie überlegen sich Ihre Wunschmaße, dabei können Sie sich an den im Handel angebotenen Stücken orientieren. Es ist sehr wichtig, sich Gedanken über die Größe zu machen, denn die Größe entscheidet über die Funktionalität. Bei den Maßen 140 x 180 cm kann man den Sitzsack auch hochkant hinstellen, sich bequem anlehnen und die Beine ablegen. Ebenfalls kann man den Riesensitzsack an die Wand anlehnen und hat so einen Bodensessel.
  2. Sie kaufen sich einen Möbelstoff in der gewünschten Menge - denken Sie daran, dass Sie einen breiten Saum um den Sack von ungefähr 2 cm brauchen.
  3. Den Stoff messen Sie sich selber zurecht, sodass Sie entweder zwei Teile mit je 140 x 180 cm haben, oder Sie kaufen gleich ein so breites Stoffstück, dass Sie sich eine Naht sparen können, indem Sie den Stoff doppelt nehmen können.
  4. Sie schneiden den Stoff mit Nahtzugabe von 1,5 - 2 cm zu. Sie markieren die genauen Maße des Sitzsackes auf der Innenseite des Stoffes, denn dieses wird Ihre Naht.
  5. Kuschelig, bequem und wohnlich: Ein Sitzsack ist ein besonderes Wohnaccessoire. Nähen …

  6. An der Unterseite markieren Sie die Maße für den Reißverschluss.
  7. Am besten nähen Sie als Erstes den Reißverschluss in den Riesensitzsack ein. Dieser muss gut eingenäht sein und die Nähte darum herum sollten gut abschließen.
  8. Dann nähen Sie einfach die geraden Nähte um den Riesensitzsack herum. Wichtig: Sie nähen lieber alle Nähte doppelt, also parallel noch eine Naht neben der ersten, so kann der Sack garantiert nicht platzen und Füllung verlieren. Fertig!

Der Sitzsack muss nun noch befüllt werden

  1. Im Internet können Sie verschiedene Styroporkügelchen für die Befüllung von Riesensitzsäcken bestellen. Es gibt sie in verschiedenen Größen und aus verschiedenen Materialien.
  2. Man sollte keine zerschredderten Reststyroporbestände nehmen, denn diese dünsten unangenehm aus. Am besten sind Kügelchen geeignet und keine Styroporflocken.
  3. Hat man das Füllmaterial vor Ort, kann man sich den Riesensitzsack ganz individuell je nach gewünschter Polsterung befüllen.
  4. Manchmal muss man mit dem Material Styropor etwas kämpfen, denn die Kügelchen sind sehr leicht und verteilen sich schnell überall.
  5. Als Hilfsmittel können Sie mittelgroße Plastikbeutel nehmen, diese befüllen und dann im Riesensitzsack ausleeren. Diese Prozedur dauert eine Weile, aber schließlich müssen Sie dies nur einmal machen.
  6. Am Ende schließen Sie Ihren Riesensitzsack mit dem Reißverschluss und können ihn sofort benutzen.
Teilen: