Alle Kategorien
Suche

Rhythmisch wie eine Brasilianerin - so tanzen Sie richtig Samba

Eine echte Brasilianerin hat den Sambarhythmus im Blut oder vielmehr in der Hüfte! Der richtige Beckenschwung ist einer der wichtigsten Aspekte beim Sambatanzen und die rhythmische Grundlage für die darauf aufbauenden Tanzschritte. Für Europäer, die häufig etwas steif in der Hüfte sind, ist es daher oft nicht leicht, sich genau wie eine Brasilianerin auf der Tanzfläche zu bewegen, die den Rhythmus von klein auf erlernt hat. Mit ein paar Tipps werden Sie aber auch Ihre Hüfte wieder in Schwung bringen.

Eine Brasilianierin lernt den Samba von klein auf und hat den Rhytmus im Blut.
Eine Brasilianierin lernt den Samba von klein auf und hat den Rhytmus im Blut.

Schauen Sie Brasilianerinnen beim Tanzen zu 

  • Für Brasilianer und Brasilianerinnen ist der Samba nicht nur ein Tanz, sondern vielmehr ein ganzes Lebensgefühl und Ausdruck Ihrer Kultur. 
  • Wenn Sie richtig Samba tanzen lernen wollen, müssen Sie auch lernen, dieses Lebensgefühl und die Freude, die mit dem Tanzen verbunden ist, zu verstehen und nachempfinden zu können.
  • Dafür kann es sehr hilfreich zu sein, von Zeit zu Zeit einer begabten Brasilianerin mit Hingabe beim Sambatanzen zuzuschauen, anstatt die Tanzschritte einfach auf der Basis trockener Theorie zu erlernen.
  • Bereits durch aufmerksames Zuschauen und Nachempfinden kann man eine Menge lernen und den Rhythmus des Sambas verinnerlichen. Rhythmus und Ausdruck sind zunächst viel wichtiger als exakt ausgeführte Tanzschritte.

Bouncen und Hüftschwung: So macht's die Brasilianerin

  • Wenn Sie etwas weniger geübte Paare beim Sambatanzen beobachten, wird Ihnen mit Sicherheit eine Art "Hüpfbewegung" auffallen, die - wenn sie übertrieben wird - etwas komisch aussehen kann.
  • Die Bewegung wird "Bouncen" genannt und ist durchaus gewollt. Das Bouncen wird beim Sambatanzen dadurch ausgeführt, dass man sich bei allen Tanzschritten mit dem Fußballen vom Boden abdrückt und diesen dann wieder von oben absetzt.
  • Bei einer geübten Brasilianerin fällt die dadurch entsehende Hüpfbewegung allerdings kaum auf, da das Bouncen durch das Rollen der Hüfte wieder ausgeglichen wird.
  • Diese Kombination aus Bouncen und Hüftschwung ergibt den dem Samba eigenen Tanzrhythmus, der die Grundlage für die eigentlichen Tanzschritte bildet.
  • Als Anfänger/in sollten Sie vor allem Spaß am Tanzen haben und frei fühlen nach Belieben, mit dem Bouncen und Hüftenschwingen zu experimentieren. So werden Sie auch als Nicht-Brasilianerin mit der Zeit das Gefühl für den richtigen Rhythmus bekommen. 
Teilen: