Alle Kategorien
Suche

Rezepte aus Amerika - so gelingt Maisbrot

Rezepte aus Amerika - so gelingt Maisbrot1:40
Video von Laura Klemke1:40

Maisbrot ist ein traditionelles amerikanisches Gericht, das vor allem im Süden Amerikas oft und gerne gegessen wird. Je nach Region gibt es verschiedene Rezepte. Wie Sie schnell und einfach die typische südamerikanische Variante („Southern Corn Bread“) backen können, erfahren Sie hier.

Zutaten:

  • 225 g Butter
  • 250 g Zucker
  • 4 Eier
  • 475 ml Buttermilch
  • 1/2 Tüte Backpulver
  • 275 g Maismehl oder Polenta
  • 250 g Mehl (Typ 405)
  • 6 g Salz
  • einen Topf
  • eine Kastenform
  • evtl. einen Zahnstocher

Vielfalt an Maisbrot-Rezepten aus Amerika

Maisbrot (corn bread) wird vor allem im Süden der USA oft als Beilage zu Chili oder Suppen serviert.

  • Vor allem bei den nordamerikanischen Ureinwohnern war es sehr verbreitet. Im Laufe der Zeit wurde es auch im Süden des Landes immer mehr geschätzt, sodass es bis Mitte des 19. Jahrhunderts das beliebteste und meistgebackene Brot im Süden von Amerika war und fast jede Region ihre eigenen Rezepte hatte.
  • Auch heutzutage wird das Maisbrot nicht nur zu festlichen Anlässen noch gerne und oft gebacken, da es variantenreich ist und schnell zu backen ist.
  • Auch wenn es viele verschiedene Rezepte gibt, bleiben die Grundzutaten immer gleich: Maismehl, normales Weizenmehl, Milch, Butter, Eier und Zucker. Während im Norden vorwiegend normale Milch verwendet wird, gibt man in ein typisches „Southern Corn Bread“ Buttermilch.
  • Aber auch andere Variationen sind möglich. Wenn Sie es zum Beispiel lieber süß mögen, können Sie auch Rosinen in den Teig geben. Für ein würzigeres Maisbrot eignen sich zum Beispiel klein geschnittene Paprikastückchen und Chili.

In Amerika wird das Maisbrot oft in einer Pfanne gebacken. Sie können aber auch eine Kastenform verwenden.

Die südamerikanische Variante

  1. Fetten Sie eine Kastenform leicht ein und heizen Sie den Ofen auf 180 Grad vor.
  2. Schmelzen Sie langsam die Butter in einem Topf.
  3. Sobald die Butter flüssig ist, geben Sie den Zucker dazu und vermengen alles.
  4. Geben Sie gleich danach die Eier dazu und verrühren Sie alles gut miteinander.
  5. Lösen Sie das Backpulver in der Buttermilch auf und geben Sie das Gemisch zu der Butter-Zucker-Ei-Mischung. Alles verrühren Sie gut miteinander.
  6. Vermischen Sie das Maismehl, das normale Weizenmehl und das Salz.
  7. Geben Sie das Salz-Mehl-Gemisch zu den restlichen Zutaten und verrühren Sie alles gut miteinander, bis nur noch ganz wenige Klumpen übrig sind.
  8. Den fertigen Teig geben Sie dann in die gefettete Kastenform. Falls Sie ein leicht aufgeplatztes Brot haben möchten, können Sie den Teig noch längs mit einem Messer einschneiden.
  9. Im vorgeheizten Ofen lassen Sie das Brot ca. 60 Minuten goldgelb backen. Das Maisbrot ist fertig, wenn es auf Druck leicht fest ist. Sie können auch die Zahnstocherprobe machen: Stechen Sie mit einem Zahnstocher in das Brot. Wenn der Zahnstocher sauber - also ohne Teigrückstände - herauskommt, ist das Brot fertig gebacken.
  10. Lassen Sie das Brot leicht auskühlen. Sie können es entweder sofort oder auch ausgekühlt essen - beides schmeckt hervorragend.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos