Alle Kategorien
Suche

Rezept für Bruschetta mit Tomate und Mozzarella

Bruschetta-Rezepte mit Tomaten eignen sich hervorragend als Vorspeise. Bruschetta ist schnell zubereitet und lässt sich so auch leicht für eine größere Gesellschaft herstellen.

Tomaten-Bruschetta ist eine leckere Vorspeise.
Tomaten-Bruschetta ist eine leckere Vorspeise.

Zutaten:

  • Baguette
  • Mozzarella
  • Tomaten
  • Salz
  • Pfeffer
  • Basilikum
  • Olivenöl

Zutaten für das Rezept vorbereiten

  1. Für Bruschetta-Rezepte schneiden Sie ein großes Baguette schräg in etwa zwei bis drei Zentimeter dicke Scheiben.
  2. Toasten Sie die Brotscheiben nach und nach schön knusprig.
  3. Überbrühen Sie die Tomaten mit kochendem Wasser, lassen sie eine Weile stehen und ziehen dann die Haut ab.
  4. Schneiden Sie die Tomaten auf und entfernen den Stielansatz und die Kerne. Dies gelingt gut mit einem kleinen Löffel.
  5. Schneiden Sie die Tomaten in sehr kleine Würfel.
  6. Schneiden Sie den Mozzarella ebenfalls in Würfel, die etwas größer sind.
  7. Bestreichen Sie die Bruschetta-Scheiben von einer Seite mit Olivenöl. Wählen Sie dazu ein Olivenöl mit einem leichten Geschmack, das nicht zu intensiv schmeckt.

Bruschetta mit Tomaten und Mozzarella belegen

  • Bruschetta können Sie kalt oder warm servieren. Für beides eignet sich ein Belag aus Tomaten und Mozzarella.
  • Für kalte Bruschetta-Rezepte legen Sie die in Würfel geschnittenen Zutaten einfach gemischt auf die Brotscheiben. Anschließend würzen Sie mit Salz und Pfeffer aus der Mühle. Servieren Sie das Gericht unmittelbar nach der Zubereitung, da die Tomaten sonst das Brot aufweichen.
  • Für warme Bruschetta legen Sie zuerst die Tomatenwürfel auf die Brotscheiben. Würzen Sie die Tomaten mit Salz und Pfeffer und geben dann den Mozzarella schön gleichmäßig darüber. Überbacken Sie die Bruschetta für etwa 10 bis 15 Minuten bei 220° C im vorgeheizten Ofen.
  • Beide Varianten können Sie mit einem Zweig Basilikum dekorieren, bevor Sie die Bruschetta servieren.

Haben Sie viele Gäste, können Sie insbesondere die warme Variante gut vorbereiten. Da die Brote noch gebacken werden, macht es nicht so viel aus, wenn sie vom Tomatenbelag etwas durchweichen.

Teilen: