Alle Kategorien
Suche

Rezept für Bowle mit Alkohol - so gelingt eine Ananasbowle

Rezept für Bowle mit Alkohol - so gelingt eine Ananasbowle1:40
Video von Lars Schmidt1:40

Egal ob mit oder ohne Alkohol, Rezepte für eine Bowle gibt es zur Genüge. Wir zeigen Ihnen heute, wie Sie schnell und einfach eine Ananas-Bowle machen können. Und das Ganze sogar ohne viel Aufwand.

Zutaten:

  • 1/2 Ananas
  • 2 Flaschen Wein
  • 1 Flasche Sekt
  • 300g Zucker

Standard-Rezept für eine Ananas-Bowle

  1. Zuerst mal gehen Sie bitte einkaufen. Besorgen Sie sich für dieses Rezept ½ frische Ananas, ca. 300g Zucker, 2 Flaschen Wein (z.B. einen Moselwein) und 1 Flasche Sekt.
  2. Sobald Sie daheim sind, schälen Sie bitte die Ananas und entfernen ordentlich den Strang, dieser ist eher hart und demnach nicht so gut für eine Bowle geeignet.
  3. Schneiden Sie anschließend bitte das Fruchtfleisch in Würfel und zuckern das Ganze mit dem zurechtgelegten Zucker.
  4. Nun kommen wir zum Hauptbestandteil einer Bowle. Dem Alkohol. Gießen Sie nun bitte die erste Flasche Wein über die gezuckerte Ananas und lassen das ganze ca. 1 Stunde ziehen.
  5. Nach der Stunde gießen Sie bitte den eisgekühlten Sekt hinzu und den restlichen Wein. Noch einmal kurz durchrühren und fertig ist Ihre Ananas-Bowle.

Alternativen zum Standard-Rezept mit noch mehr Alkohol

  • Wenn Sie nun also nicht das Standard-Rezept hernehmen möchten, gibt es einige Möglichkeiten, um das Ganze etwas zu verfeinern.
  • Wenn Ihnen das Ganze noch zu viel Arbeit macht, können Sie die frische Ananas auch durch die entsprechende Menge aus der Dose ersetzen. Geschmacklich tut sich da nicht viel.
  • Man kann zum Süßen anstatt des Zuckers auch gut Honig hernehmen. Zum einen verleiht der Honig dem Ganzen eine etwas andere Süße, zum anderen wird die Bowle am nächsten Morgen weniger Kopfschmerzen verursachen.
  • Wer der Bowle gerne noch etwas mehr Alkohol und damit Promille verleihen möchte, kann den Geschmack mit einem ordentlichen Schuss Cognac abrunden. Ein unbeschreibliches Geschmackserlebnis.
  • Wenn Sie es lieber etwas fruchtiger mögen, geben Sie doch zusätzlich ein paar Cocktailkirschen hinzu und geben am Schluss noch etwas Ananas-Saft hinzu.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos