Alle Kategorien
Suche

Rettich lagern - so bleibt er lange haltbar

Rettich lagern - so bleibt er lange haltbar1:09
Video von Laura Klemke1:09

Rettiche sind sehr gesund und verdienen es, mehr Beachtung in unseren Küchen zu finden. Wenn Sie ihn richtig lagern, ist Rettich lange haltbar. Er ist ein unkompliziertes Gemüse.

Rettich ist ein uraltes Hausmittel gegen Schnupfen und Husten. Seine Senföle sind es, die ihn so gesund machen. Dass die Bayern weniger an Gallenerkrankungen leiden als die Norddeutschen, liegt auch an deren hohem Rettichverbrauch. Gerne genießt man zum kühlen Bier einen gesunden Radi.  

Bild 0

So lagern Sie den beliebten Radi

  • Rettich können Sie das ganze Jahr über kaufen. Er ist anders als die Radieschen recht gut haltbar. Radieschen schrumpeln schnell, wogegen Rettich frisch bleibt, wenn Sie ihn gut lagern.
  • Rettich lagern Sie am besten im Kühlschrank im Gemüsefach. Schneiden Sie das grüne Büschel ab, so bleibt er etwa eine Woche frisch. In modernen Gemüsezonen, knapp über dem Gefrierpunkt und bei hoher Luftfeuchtigkeit, können Sie Rettich auch bis zu einem Monat lagern.
  • Da es Rettich beinahe immer zu kaufen gibt, ist seine Lagerung über einen langen Zeitraum selten notwendig. Es sei denn, Sie ernten aus Ihrem Garten eigenen Rettich.
  • Im Garten säen Sie Rettich alle drei Wochen aus, so haben Sie vom Frühling bis zum Herbst immer frischen Radi. Nur den Winter-Rettich müssen Sie lagern. Er liegt am besten in einer Sandkiste im kühlen Keller. Dort hält er sich den ganzen Winter über.
Bild 3

Rettich ist je nach Jahreszeit verschieden

  • Bei Rettichen kennen Sie sicher die lange, weiße Rübe, die in Bayern als Radi gegessen wird. Es gibt Rettich aber auch als rote oder schwarze Rüben.
  • Von Mai bis Juni gibt es weißen oder rosafarbenen Frühlings-Rettich. Er wird auch Mai-Rettich genannt. Von Juli bis September bietet der Handel den Sommer- und Herbstrettich an. Später, bis etwa Februar, kommt der rote, violette oder auch schwarze Winter-Rettich in den Handel. Somit können Sie fast immer frischen Rettich kaufen. 
  • Die meisten wertvollen Senföle enthalten die rosafarbenen Frühjahrs-Rettiche. 
  • Gute und frische Rettiche haben eine glatte Schale ohne geplatzte Außenhaut. Sie sehen frisch aus, ihre Blätter sind noch grün.
Bild 5
Bild 5
Bild 5

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos