Alle Kategorien
Suche

Resopalplatte sägen und verbauen - das ist dabei zu beachten

Wenn Sie in Ihrer Küche eine Arbeitsplatte aus Holz haben, können Sie wahrscheinlich davon ausgehen, dass es sich bei der Oberfläche um eine Resopalplatte handelt. Im Umgang mit solchen Platten gibt es einiges zu beachten. Überlegen Sie sich also im Vorfeld schon einmal, wofür Sie die Platte nutzen möchten und wie Sie diese Aufgabe am besten angehen.

In vielen Küchen kommen Resopalplatten zum Einsatz.
In vielen Küchen kommen Resopalplatten zum Einsatz.

Was Sie benötigen:

  • Stichsäge
  • Bohrmaschine
  • Küchenarbeitsplatte

Resopalplatte im Kücheneinsatz

Bei der Resopalplatte handelt es sich um eine Pressplatte, die als Oberfläche auf verschiedene Werkstoffe aufgebracht wird. In den meisten Fällen werden diese Oberflächen bei Küchen verwendet. Wenn Sie also vorhaben, Ihre neue Küche aufzubauen, könnte es nichts schaden, wenn Sie im Vorfeld wissen, wie Sie mit dem Material umzugehen haben.

  • Wenn die Resopalplatte mit einer dicken Spanplatte verleimt als Arbeitsplatte in Ihrer Küche eingesetzt werden soll, müssen Sie zuerst einmal die Aussparrungen für Spüle und gegebenenfalls für Herdplatten einzeichnen.
  • Hierbei sollten Sie schon beachten, dass Sie auf der Oberfläche schlecht anzeichnen können. Sie müssen also die Unterseite ihrer Arbeitsplatte auswählen, um die Anzeichnungen zu machen.
  • Dann gilt es zu beachten, dass die Resopalplatte sehr schnell einreißt oder absplittern kann, wenn Sie beispielsweise Bohrungen vornehmen oder ein Stück aussägen möchten. Hierbei sollten Sie einen ganz einfachen Trick anwenden.
  • Verkleben Sie die betreffenden Stellen mit Klebeband. Wenn Sie von unten ein Loch in die Platte bohren möchten, sollten Sie im Vorfeld ausmessen, wo der Bohrer durch das Oberflächenmaterial stößt und diese Stelle abkleben.

Sonstige Anwendungsgebiete der robusten Schichtplatte

  • Da die Resopalplatte ziemlich hohe Temperaturen aushält und auch mit Wasser in Berührung kommen darf, sind solche Platten natürlich die idealen Oberflächen für Badezimmerschränke und sonstige Möbel, die auch schon Mal Wasserdampf oder sonstiger Nässe ausgesetzt sind.
  • Es ist sogar möglich, eine Hausfassade mit diesem Material zu gestalten. Hierbei sollten Sie sich im Fachhandel informieren und das für Sie geeignete Muster aussuchen.
  • Mit den Resopalplatten ist der Industrie ein großer Wurf gelungen ob im Außenbereich Ihres Hauses oder bei der Küchengestaltung überall kann man diese sehr lang haltbaren Platten finden.

Bei diesen Platten kann es große Preisunterschiede geben, informieren Sie sich also vor dem Kauf genau und stellen Sie Preisvergleiche an.

Teilen: