Alle Kategorien
Suche

Rescue Tropfen für die Katze - so helfen die Bachblüten

Rescue Tropfen für Katzen oder Hunde sind Ihnen vielleicht besser als Notfall-Tropfen bekannt. In akuten Notsituationen oder beim Schock können Rescue Tropfen eine große Hilfe sein.

Eine Blüte der Rescue Tropfen
Eine Blüte der Rescue Tropfen

Was Sie benötigen:

  • Bachblüten-Therapeut

Rescue Tropfen gehören zu den Bachblüten und sind die einzige Blütenmischung von Dr. Bach.

Rescue Tropfen für Katzen

  • Insgesamt hat Dr. Bach neben 38 einzelnen Blüten nur eine einzige Blütenmischung, nämlich Rescue, entdeckt.
  • Rescue Tropfen sind aus einer Mischung von fünf verschiedenen Blüten hergestellt und wirken sich auf den psychischen Zustand Ihrer Katze aus. Sie bestehen aus den einzelnen Blüten Cherry Plum, Clematis, Impatiens, Rock Rose und Star of Bethlehem.
  • Da die meisten Bachblüten-Tropfen mit Alkohol bzw. auf alkoholischer Basis hergestellt werden, sollten Sie entweder nur Bachblüten speziell für Tiere ohne Alkohol verwenden oder die Rescue Tropfen in das Nackenfell der Katze geben.

So helfen Rescue Tropfen der Katze

Rescue Tropfen sind für den Notfall und sollten der Katze auch nur in einem Notfall verabreicht werden. Wenn Sie die Tropfen zu oft verwenden, dann verlieren diese Bachblüten leider die Wirkung und haben nicht mehr den gewünschten Erfolg.

  • Wenn Ihre Katze einen Unfall hatte, dann können Sie dem Tier die Tropfen ins Nackenfell geben und so die Zeit bis zum Eintreffen des Tierarztes überbrücken. Die Rescue Tropfen geben einen Impuls an den Körper ab, die Lebenskräfte noch einmal zu aktivieren.
  • Auch bei einem Bienenstich oder beim Wespenstich können Rescue Tropfen hilfreiche Dienste leisten. Geben Sie die Tropfen alle 10 Minuten in das Nackenfell Ihrer Katze, bis sich der Zustand wieder stabilisiert hat. Falls sich die Situation nicht bessert, können Sie die Rescue Tropfen auch bis zum Eintreffen des Tierarztes verabreichen.
  • Gute Dienste leisten die Notfall-Tropfen auch dann, wenn Ihre Katze trauert und unter dem Verlust von einem Familienmitglied oder einem Artgenossen leidet. Geben Sie dem Tier das Mittel dann morgens, mittags und abends in das Nackenfell. Die Anwendung können Sie für drei bis vier Tage beibehalten.

Rescue Tropfen in Form von Globuli

Mittlerweile bekommen Sie die Rescue Tropfen auch in Form von Globuli. Diese sind auf einer Traubenzuckerbasis hergestellt und vollkommen ohne Alkohol.

  • Diese Globuli geben Sie einfach in die Backentasche Ihrer Katze, wo die kleinen Kugeln sich dann rasch auflösen und ihre volle Wirkung entfalten können.
  • Falls die Katze das Mittel so nicht einnimmt, dann legen Sie die Globuli zwischen zwei Teelöffel und zerdrücken Sie sie. Machen Sie sich nun eine Fingerspitze etwas nass, tupfen Sie die zerkleinerten Globuli mit der feuchten Fingerspitze ab und geben Sie die Masse an die hinteren Zähne Ihrer Katze.

Rescue Tropfen wirken rasch und gut, sind aber kein Wundermittel. Geben Sie die Tropfen wirklich nur im Notfall und fragen Sie einen erfahrenen Bachblüten-Therapeuten oder Ihren Tierarzt um zusätzlichen Rat.

Teilen: