Alle Kategorien
Suche

Reparaturanleitung für Senseo - schnelle Hilfe für die Kaffemaschine

Viele Probleme mit der Senseo können leicht und ohne aufwändige Reparaturanleitung behoben werden. Einige Störungen an Ihrer Senseo sind leicht zu beseitigen.

Die Senseo reparieren - den Kaffee genießen.
Die Senseo reparieren - den Kaffee genießen.

Was Sie benötigen:

  • Entkalker
  • Dünner Faden
  • Wissen

Reparaturanleitungen bei Senseo-Problemen

  • Die Senseo liefert nur noch lauwarmen Kaffee. Das ist eindeutig ein Problem, das mit entkalken beseitigt werden kann. Entkalken Sie die Senseo grundsätzlich mit dem Entkalker, der zur Maschine gehört oder Zitronensäure. Verwenden Sie nie Essig oder andere Entkalkungsmittel, das könnte die Dichtungen zerstören. Beachten Sie beim Entkalken die Gebrauchsanweisung, denn der Entkalker muss die Maschine korrekt durchspülen.
  • Die Senseo liefert nur noch halbe Tassen mit Kaffee. Auch hierfür brauchen Sie keine große Reparaturanleitung. Vermutlich haben Sie die Maschine nie entkalkt oder etwas beim Entkalken falsch gemacht. Nun ist sind die Rückschlagventile verstopft. Meistens ist das Problem beseitigt, wenn die Maschine richtig entkalkt worden ist. Wenn das nichts hilft, können Sie die Ventile entfernen und statt dessen einen Schlauchanschluss aus dem Aquariumzubehör mit 2-Komponeten-Kleber einkleben. Sie können aber auch die korrekten Ersatzteile bei Philipps oder im Ersatzteilhandel beziehen.
  • Es tropft, egal ob aus dem Tank oder oben, wo die Pads reinkommen. In diesem Fall ist vermutlich eine Dichtung defekt. Sie können im Handel nahezu alle Dichtungen oder sonstige Zubehörteile für die Senseo bekommen. Der Austausch der Dichtungen ist nicht schwierig. Eine generelle Reparaturanleitung gibt es dafür nicht, weil die Maschinen recht unterschiedlich sind. Entfernen Sie mit Logik und Vorsicht die alte Dichtung und setzen Sie die neue ein. Die Explosionszeichnung, die Sie über den Link oben erreichen können, hilft Ihnen sicher dabei.
  • Sie bekommen den Deckel der Senseo nicht mehr auf. Das liegt meistens daran, dass in der Maschine ein Unterdruck entstanden ist, weil das Loch im Sieb des Padhalters verstopft ist. Versuchen Sie, mit etwas Dünnem, aber Weichem zwischen Deckel und Dichtung zu gelangen und so den Druck auszugleichen. Das geht mit Zahnseide, Zwirn oder besser noch mit Anglerschnur (Nylonfaden). Nehmen Sie keine Nadeln, Drähte oder sonstige scharfe Gegenstände, damit würden Sie die Dichtung beschädigen.
  • Der Kaffee schmeckt wässrig. Das kann am Pad liegen, manche Pads sind etwas zu klein für die Senseo oder der Kaffee darin ist zu trocken. Hier genügt es, die Pads etwas anzufeuchten, bevor Sie diese in die Senseo geben.
  • Einige Senseomaschinen, die auch Milchschaum liefern, versagen den Dienst nach dem Entkalken. Das ist ein Fehler, der nur im Werk behoben werden kann. Bei neueren Maschinen scheint auch ein Problem aufgetaucht zu sein, dass der Kaffee nach Plastik schmeckt, auch dieses Problem lässt sich nicht einfach beheben. Bringen Sie die Maschine zurück und beschweren Sie sich.
  • Egal ob mit oder ohne Reparaturanleitung, wenn Sie kein Fachmann sind, lassen Sie die Finger davon, sobald es um die Elektrik der Maschine geht, denn Wasser plus Strom bedeutet Lebensgefahr. Falls Sie die Bedienungsanleitung Ihrer Senseo nicht mehr haben, können Sie sich ungefähr in der Mitte der Seite von Philipps mit dem Entkalken Ihrer Maschine vertraut machen.
Teilen: