Alle Kategorien
Suche

Rentenaufstockung mit Minijob - so gelingt's

Für denjenigen, der einen Minijob ausübt, werden pauschal Beiträge an die Rentenversicherung abgeführt. Der Minijobber selbst hat aber darüber hinaus die Möglichkeit, mit einem geringen Beitragsaufwand eine Rentenaufstockung zu erreichen.

Ein Minijob erhöht die Altersrente.
Ein Minijob erhöht die Altersrente.

Rentenaufstockung ist auch bei Geringverdienst möglich

  • Sobald Sie einen Minijob ausüben, muss Ihr Arbeitgeber einen Pauschalbetrag an die Rentenversicherung abführen. Dieser beträgt bei einem gewerblichen Arbeitgeber 15 Prozent des Lohns. Handelt es sich bei dem Arbeitgeber um einen Privathaushalt, müssen fünf Prozent abgeführt werden. 
  • Der Arbeitgeber muss Sie darüber informiern, dass Sie die Möglichkeit haben, durch Eigenbeiträge eine Rentenaustockung erzielen zu können. 
  • Durch diese gerinfügigen Beiträge erwerben Sie verminderte Rentenansprüche. Übt eine in Altersrente befindliche Person einen Minijob aus, werden auch Beiträge fällig. Diese führen aber zu keiner weiteren Rentenaufstockung des Minijobbers.
  • Mit dem schriftlichen Verzicht auf die Versicherungsfreiheit können Sie vollwertige Pflichtbeitragszeiten "erwerben". 
  • Für bereits in Altersrente befindliche Arbeitnehmer ist diese Variante allerdings sinnlos. Trotz Minijobs ändert sich an der in Leistung befindlichen Rente nichts mehr. 

Ein Minijob bringt vollwertige Beitragszeiten

  • Um eine Rentenaufstockung durch einen Minijob zu erreichen, entrichten Sie aus eigener Tasche die Differenz zwischen dem vom Arbeitgeber pauschal gezahlten Beitrag zur Rentenversicherung und dem tatsächlichen Beitragssatz in Höhe von 19,9 Prozent. 
  • Bei einem Minijob in einem Privathaushalt fallen 14,9 Prozent auf das Arbeitsentgelt an, bei einem gewerblichen Arbeitgeber nur 4,9 Prozent.
  • Dieser Passus greift auch, wenn Sie neben dem Minijob eine Vollbeschäftigung ausüben. Haben Sie sich einmal für die Rentenaufstockung entschieden, ist diese während der Ausübung des Minijobs nicht mehr rückgängig zu machen. 
Teilen: