Alle Kategorien
Suche

Rentenantrag stellen - so wird's gemacht

Wenn Sie einen Rentenantrag stellen, ist es besonders wichtig, dass Sie alle erforderlichen Unterlagen bereitliegen haben, damit es nicht zu längeren Wartefristen kommt. Auch müssen einige Voraussetzungen erfüllt werden, damit Sie einen Anspruch auf Rente haben. Es ist daher von Vorteil, sich vor der Antragstellung gründlich zu informieren.

Genießen Sie den Lebensabend.
Genießen Sie den Lebensabend.

Was Sie benötigen:

  • Rentenantrag
  • persönliche Unterlagen

Lassen Sie sich vor dem Rentenantrag beraten

  • Viele Menschen fühlen sich mit den Formularen für den Rentenantrag schnell überfordert. Tatsächlich kann ein falsch ausgefüllter Antrag dazu führen, dass Sie finanzielle Einbußen haben. Sinnvoll ist es deshalb, sich vor der Antragstellung Informationen einzuholen und sich umfassend vorzubereiten.
  • Besonders eine Rentenberatung kann in diesem Fall sehr hilfreich sein und sollte unbedingt in Anspruch genommen werden. Sowohl in Gewerkschaften als auch in Versicherungsämtern und bei der deutschen Rentenversicherung stehen Mitarbeiter zur Verfügung, die Sie zum Thema Rentenantrag ausgiebig beraten, sodass Sie kein Risiko eingehen.

Voraussetzungen für die Beantragung der Rente

  • Nachdem Sie sich gründlich vorbereitet und sich allgemeine Informationen über das Ausfüllen der Formulare eingeholt haben, stellen Sie sicher, dass Sie alle Voraussetzungen erfüllen, um tatsächlich einen Anspruch auf die Altersrente zu haben. Auch hier ist es wichtig, sich Zeit zu nehmen und alles in Ruhe durchzulesen, damit man nicht in eine Falle gerät und eventuell sogar auf Auszahlungen verzichten muss, die einem eigentlich zustehen.
  • Generell muss zunächst einmal die Voraussetzung erfüllt sein, dass Sie die Mindestanzahl von Pflichtbeiträgen geleistet haben, damit Sie die Auszahlung der Rente beantragen können. Weiterhin müssen Sie das Lebensalter erreicht haben, das für einen Rentenantrag gesetzlich vorgeschrieben ist. In bestimmten Fällen, wie zum Beispiel bei einer Schwerbehinderung oder wenn Sie über längere Zeit arbeitslos waren, wird es vom Gesetzgeber zugelassen, einige Jahre eher einen Rentenantrag zu stellen.
  • Eine weitere Voraussetzung ist, dass Sie ab dem Tag, an dem Sie den ersten Pflichtbeitrag zahlen, eine Wartezeit von mindestens fünf Jahren einhalten müssen, bevor Sie einen Anspruch auf Rente haben. Nach 35 Jahren wird dagegen automatisch die volle Rentenhöhe ausgezahlt.

Unterlagen, um einen Rentenantrag zu stellen

  • Wenn Sie alle Voraussetzungen zur Beantragung der Rente erfüllen, müssen Sie alle erforderlichen Unterlagen vorlegen. So ersparen Sie sich lange Wartezeiten und viel Arbeit.
  • Benötigt wird nicht nur der Versicherungsverlauf vom Rentenversicherungsträger, sondern auch Angaben darüber, ob und von welcher Stelle Sie weitere Leistungen beziehen. Bereithalten sollten Sie auch Ihre Bankverbindung und Nachweise über eine eventuelle Arbeitslosigkeit.
Teilen: