Alle Kategorien
Suche

Relog - Begriffserklärung

Gerade bei Onlinegames finden sich immer mehr Abkürzungen und neue Begriffe, die nicht jedem direkt klar sind. Relog ist einer davon. Die Erklärung ist leicht und hier in wenigen Sätzen für Sie erläutert.

Nicht gleich aufgeben - wenn ein Programm streikt, kann ein kurzer Relog helfen.
Nicht gleich aufgeben - wenn ein Programm streikt, kann ein kurzer Relog helfen. © Dieter_Schütz / Pixelio

Der Relog - was reloggen bedeutet

Fachbegriffe aus dem Onlineleben können zum Haareraufen sein. Vor allem in Onlinegames ist immer wieder davon die Rede, dass der Client oder ein Programm relogt werden muss oder soll. Was dann zu tun ist, lesen Sie hier.

  • Einfach erklärt, versteckt sich hinter dem Begriff relog nichts anderes, als das Aus- und wieder Einloggen aus einem Spiel oder Programm.
  • Bei vielen Onlinegames ist es auch möglich, direkt mit einer Tastenkombination einen Relog durchzuführen. Dabei wird das Interface neu geladen und evtl. auftretende Fehler werden behoben.
  • Bei dem größten MMORPG World of Warcraft können Sie einen Relog zum Beispiel dadurch starten, dass Sie /relog ins Chatfenster eingeben. Wundern Sie sich nicht: Bis alles wie gewohnt funktioniert, vergehen einige Sekunden - je nachdem, wie ausgelastet Ihr Computersystem zu diesem Zeitpunkt ist.
  • Wenn das nichts bringt, bleibt die oben beschriebene Methode: Beenden Sie das Spiel oder das Programm und starten Sie es neu. Wenn Sie damit nicht zum Erfolg kommen, sollten Sie Ihren Computer komplett neu starten und dann wieder Ihre Anwendung oder das Spiel starten.

Aus diesem Grund könnte ein Relog notwendig sein

  • Besonders häufig wird das Reloggen - wie beschrieben - bei Online-Games notwendig, wenn Ihre Tastenbefehle nicht mehr funktionieren wie gewohnt, die Übertragungsgeschwindigkeit Ihrer Befehle auf einmal massiv einbricht oder die Grafik hakt. Oft liegt nur ein kleiner Fehler vor, der mit einem einfachen Relog behoben werden kann.
  • Generell heißen Fehler in Programmen, Spielen und Anwendungen nicht immer gleich, dass da etwas kaputt sein muss. Bewahren Sie Ruhe, beenden Sie das Programm und starten Sie es neu.
  • Wenn das Reloggen und Neustarten nicht zum gewünschten Erfolg führt, sollten Sie auf Fehlersuche gehen. Sind alle Treiber auf dem aktuellen Stand? Tauchen die Probleme nur bei einer bestimmten Anwendung auf? 
  • Wenn ja: Wenden Sie sich an den Support des Spiels oder der Anwendung. Wenn nein, handelt es sich wahrscheinlich um ein Problem mit Ihrem Computer oder dem Betriebssystem. In dem Fall sollten Sie sich an einen Fachmann wenden.
Teilen: