Alle Kategorien
Suche

Reiterhosen loswerden - so könnte es gelingen

Erleben Sie das auch immer wieder? Gerade haben Sie beim Shoppen ein traumhaftes Outfit gefunden, aber bei der Anprobe werden Sie unsanft damit konfrontiert, dass Sie endlich Ihre Reiterhosen loswerden müssen, jene ärgerlichen Fettpolster im Bereich untere Hüfte-Oberschenkel, die Ihnen die Freude an der neuen Garderobe gründlich verderben. Ein Blick in den Spiegel zeigt Ihnen, dass die verhassten Seitenpolster sich in den Vordergrund drängen und den Gesamteindruck Ihres Traum-Outfits erheblich beeinträchtigen? Wie aber kann man Reiterhosen loswerden?

Radeln macht Spaß und bekämpft Reiterhosen
Radeln macht Spaß und bekämpft Reiterhosen

Was Sie benötigen:

  • Fahrrad
  • Nordic-Walking-Stöcke

Was genau sind Reiterhosen?

  • Nicht bei jeder Fettansammlung an den Außenseiten der Oberschenkel handelt es sich um echte Reiterhosen, die in der Medizin als Reiterhosensyndrom bezeichnet werden. Meistens hat sich ganz einfach normales Hüftgold angesammelt, mit dem Mutter Natur allzu häufigen Genuss von kulinarischen, kalorienreichen Köstlichkeiten bestraft. In diesem Fall können Sie die unschönen Polster recht erfolgreich mit Sport und einer geeigneten Ernährung bekämpfen.
  • Beim Reiterhosensyndrom handelt es sich jedoch um eine krankhafte Fettverteilungsstörung, die mit Schmerzen in den Beinen und Ödembildung einhergeht und die man nur schwer loswerden kann. Man bezeichnet diese Störung auch als Lipödem und Sie sollten diese ärztlich behandeln lassen, denn ein Lipödem kann sich auf das ganze Bein ausdehnen und sogar die Arme können davon befallen werden.
  • Wenn Sie sehr schnell blaue Flecken bekommen, auch wenn Sie nur leicht irgendwo angestoßen sind, kann dies ein Hinweis auf ein Lipödem sein. Um hier vollständige Gewissheit zu erhalten, sollten Sie einen Arzt für Beinleiden aufsuchen, einen Phlebologen, und von ihm Ihre Beine untersuchen lassen.

Ärztlicher Rat ist hier überaus wichtig für Sie, denn mit Sport und Diät allein werden Sie beim Lipödem keinen Erfolg erzielen.

Wie kann man Reiterhosen wieder loswerden?

  • Wenn Sie das Glück haben und nicht an einem Lipödem zu leiden, können Sie mit den richtigen Sportarten Ihre ungeliebten Seitenpolster recht gut bekämpfen.
  • Haben Sie ein Fahrrad? Falls nicht, sollten Sie sich ein Rad anschaffen und regelmäßig ausgiebige Radtouren machen. Radeln verbraucht ziemlich viele Kalorien und strafft die Oberschenkel und die Hüftpartie. Auch mit Nordic-Walking können Sie die Reiterhosen loswerden oder wenigstens bessern.
  • Schwimmen verhilft Ihnen ebenfalls zu einer harmonischeren Körpersilhouette, denn bei den Schwimmbewegungen entfaltet das Wasser einen massageähnlichen Effekt. In vielen Schwimmbädern wird auch Aqua-Gymnastik angeboten, die sehr empfehlenswert ist, wenn man Reiterhosen loswerden will.
  • Der regelmäßige Besuch eines Fitnesscenters kann Ihnen auch zu guten Erfolgen verhelfen. Die Trainer vor Ort können Ihnen einen Trainingsplan erstellen, der genau auf Ihre Problemzonen abgestimmt ist.
  • Den Erfolg Ihres Sportprogramms können Sie mit der richtigen Ernährung bedeutend steigern. Mit viel frischem Obst und Gemüse, magerem Fleisch, Fisch und Molkereierzeugnissen, der Verwendung von Vollkornprodukten und dem Verzicht auf Süßigkeiten, sind Sie auf dem richtigen Weg.
  • Wenn Sie jedoch am Lipödem leiden, sollten Sie sich bezüglich aller Maßnahmen gegen diese Form der Reiterhosen mit dem Phlebologen beraten, um nutzlose oder gar schädliche Aktionen zu vermeiden.

Oft ist der einzig erfolgreiche Weg, mit dem man das Lipödem loswerden kann, eine operative Maßnahme in Form einer Fettabsaugung, die manchmal auch von den Krankenkassen bezahlt wird, aber dem geht meistens ein schwerer Kampf voraus.

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.