Alle Kategorien
Suche

Reiseimpfungen für Bali - so treffen Sie eine optimale Gesundheitsvorsorge

Eine Reise nach Südostasien, zum Beispiel Bali, sollte gut vorbereitet sein! Erfahren Sie alles über die notwendigen Reiseimpfungen, damit Ihnen eine Erkrankungen nicht den Urlaub und die Zeit danach vermiest!

Ohne Gesundheitsvorkehrungen kann das Inselparadies schnell zum Albtraum werden.
Ohne Gesundheitsvorkehrungen kann das Inselparadies schnell zum Albtraum werden.

Allgemeine Gesundheitshinweise für eine Reise nach Bali

  • Bali gehört zum Inselstaat Indonesien in Südostasien. Aufgrund des unterschiedlichen Klimas und Hygienestandards im Vergleich zu Europa, gibt es ebenso verschiedene Krankheiten und Hygienevorschriften, die Sie im Urlaub dort beachten sollten.
  • Durchfallerkrankungen treten wegen der oft mangelnden Trinkwasserhygiene in Indonesien oft auf. Sie sollten hierbei einige Grundregeln beachten, um Durchfallerkrankungen zu vermeiden. Trinken Sie Flaschen- und Leitungswasser nur dann, wenn es abgekocht wurde. Beim Essen gilt die alte Merkregel "Cook it, peel it or forget it!". Das heißt, Sie sollten nur gegartes Essen oder geschältes Obst zu sich nehmen. Essen Sie auf keinen Fall Nahrungsmittel, die in Märkten länger offen herum lagen, oft setzen sich Fliegen auf die Speisen, die Keime übertragen können.
  • Ebenso kommen auf Bali und Indonesien Influenza-Infektionen häufig vor. Sie sollten den Kontakt mit freilaufenden Katzen und Geflügel meiden.
  • Desinfizieren Sie sich oft die Hände. Das gilt besonders vor der Essenzubereitung und nach der Toilette.
  • HIV ist ein großes Problem. Vermeiden Sie ungeschützte sexuelle Kontakte. Besonders auf Bali gibt es viele Berichte von Ansteckungen über unsauberes Tätowierbesteck. Verzichten Sie deshalb lieber auf dieses Urlaubssouvenir.
  • Malaria und das Dengue-Fieber kommen gehäuft in Südostasien vor. Beides sind Fiebererkrankungen, die durch Einzeller und Viren ausgelöst werden, die von Mücken übertragen werden. Sie sollten ganztägig körperbedeckende Kleidung tragen, Mückenspray benutzen und unter einem Moskitonetz schlafen. Gegen Malaria sind prophylaktische Medikamente auf dem deutschen Markt erhältlich.

Reiseimpfungen bei Urlaub in Indonesien

  • Das auswärtige Amt empfiehlt alle Impfungen gemäß des RKI (Robert-Koch-Institut) zu haben und aufzufrischen, falls nötig. Es sind die Dreifachimpfung gegen Diphtherie, Tetanus und Keuchhusten (Dreifachpräparat TDP) und die Impfungen gegen Poliomyelitis, Mumps, Masern, Röteln (MMR) und Influenza.
  • Zusätzlich für Indonesien sollten Sie sich gegen Hepatitis A impfen lassen. In diesem Fall ist es eine der Reiseimpfungen, allerdings kann eine Impfung gegen das Hepatitis A und B Virus auch in Europa sinnvoll sein, wenn Sie in Ihrem Beruf viel mit Menschen arbeiten.
  • Die Reiseimpfungen, die bei einem längeren Aufenthalt in Indonesien empfohlen sind, sind Tollwut, Typhus, Hepatitis B und die japanische Encephalitis. Sie sollten diese Impfungen erwägen, wenn Sie zum Beispiel längere Zeit auf Bali arbeiten.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.