Alle Kategorien
Suche

Reis dämpfen - so wird Reis gesund zubereitet

Sie wollen Reis richtig gesund zubereiten? Wie Sie das beliebte Getreide besonders schonend durch Dämpfen garen, erfahren Sie hier.

Gesunden Reis können Sie ganz besonders schonend dämpfen.
Gesunden Reis können Sie ganz besonders schonend dämpfen.

Was Sie benötigen:

  • Reis nach Wahl
  • eine Schüssel
  • einen Topf mit Dämpfeinsatz
  • einen Herd

So dämpfen Sie gesunden Reis

  1. Zunächst brauchen Sie, um Reis dämpfen zu können, einen Dämpfeinsatz für Ihren Topf. Diesen können Sie im Haushaltswarenladen oder im Internet schon für günstige 16 Euro beziehen.
  2. Dann müssen Sie sich für eine Reissorte entscheiden. Fürs Dämpfen geeignet sind Langkornreis und Klebreis. Klebreis sollte im Übrigen gar nicht anders als durch Dämpfen zubereitet werden.
  3. Messen Sie nun die richtige Menge Reis ab. Ist der Reis als gesunde Beilage gedacht, wählen Sie 35 bis 60 Gramm pro Person, ist der Reis das Hauptgericht, bereiten Sie pro Person etwa 70 bis 120 Gramm zu. 
  4. Bevor Sie den Reis dämpfen, weichen Sie ihn entweder für eine Weile in kaltem Wasser ein oder kochen Sie ihn kurz auf, denn so verringern Sie die Zubereitungszeit von etwa 75 Minuten deutlich.
  5. Nun beginnt das Dämpfen. Kochen Sie zunächst Wasser und geben Sie den Reis in den Dämpfeinsatz.
  6. Setzen Sie den Dämpfeinsatz dann auf den Topf. Der Reis wird hierbei nicht ins Wasser gehängt, sondern er gart über dem Wasser im Dampf.
  7. Decken Sie den Topf nun ab und lassen Sie den Reis auf mittlerer bis hoher Hitze garen.
  8. Das Dämpfen ist eine besonders schonende Zubereitungsmethode. Die gesunden Nährstoffe bleiben erhalten und der Reis bewahrt eine körnige und feste Konsistenz sowie einen kräftigen Eigengeschmack.
    Teilen: