Alle Kategorien
Suche

Reineclaude - zwei Rezepte mit der Edelpflaume

Die Reineclaude ist eine Angehörige der sortenreichen Pflaume und zählt zu der Familie der Rosengewächse. Unter anderem wird die saftige, sehr aromatische grüngelbe Frucht auch als Edelpflaume bezeichnet. Ursprünglich beheimatet ist die Reineclaude im Süden Europas und in Asien, heute wird sie jedoch weltweit angepflanzt. Sie ist sowohl roh verspeist als auch nach einem der zahlreichen Rezepte gegart eine Leckerei.

Reineclauden sind sehr gute Energielieferanten.
Reineclauden sind sehr gute Energielieferanten.

Zutaten:

  • Mus:
  • 500 g Reineclauden
  • 100 ml Wasser
  • 1 cl Whisky
  • ev. 20 g Ingwer
  • 1 EL Honig
  • etwas Zimt
  • Obstkuchen:
  • 300 g Reineclauden
  • 5 Eier
  • 180 Zucker
  • 80 g weiche Margarine
  • 180 g Mehl
  • 1 TL Weinstein-Backpulver
  • 4 EL Puderzucker

Rezepte mit Reineclauden ergeben gesunde Leckereien

Die Energie spendenden Reineclauden können Sie u. a. sehr gut zu einem Mus verarbeiten, das sich als Dessert oder gesunde Zwischenmahlzeit pur, mit Apfelmus kombiniert oder in einem Müsli verspeisen lässt. Hier eines von vielen unterschiedlichen Rezepten, das Sie natürlich auch nach eigenem Geschmack variieren und verfeinern können.

  1. Waschen und verlesen Sie die Früchte. Sortieren Sie dabei solche mit schadhaften Stellen aus und entsteinen die anderen anschließend. Vierteln Sie dann die Früchte.
  2. Erhitzen Sie das Wasser mit dem Whiskey und geben die Reineclauden hinein. Kochen Sie alles einmal kurz auf und lassen das Obst noch zwei Minuten köcheln. Falls Sie ein Fan von frischem Ingwer sind, reiben Sie zwanzig Gramm der gesunden Wurzel und geben sie vor dem Kochen ebenfalls in den Topf.
  3. Pürieren Sie nun die Reineclauden mit der Flüssigkeit und rühren anschließend Honig und Zimt ein. Sehr lecker schmeckt das Mus auch, wenn Sie es über einen cremigen Naturjoghurt geben.

Obstkuchen mit Reineclauden - ein Rührteigrezept

Mit Reineclauden können Sie viele leckere Obstkuchenrezepte umsetzen. Hier nun eines, bei dem die Früchte in einem lockeren Rührteig versenkt werden.

  1. Bereiten Sie zunächst die Reineclauden wie oben beschrieben vor. Fetten Sie eine Springform mit Margarine ein und heizen den Ofen auf 200 Grad vor.
  2. Trennen Sie nun die Eier und schlagen die Eigelbe mit der Hälfte des Zuckers locker auf, dann geben Sie die weiche Margarine hinzu und rühren alles schaumig.
  3. Anschließend sieben Sie das mit dem Backpulver vermischte Mehl über die Masse und heben es mit einem breiten Löffel sorgfältig unter.
  4. Jetzt schlagen Sie die Eiweiße mit der anderen Hälfte des Zuckers zu sehr steifem Schnee. Wenn Sie den Rührbecher umdrehen, darf die Masse nicht herauslaufen oder -tröpfeln. Heben Sie den Schnee unter die Teigmasse und füllen anschließend alles in die Springform.
  5. Nun geben Sie die vorbereiteten Reineclauden auf den Teig und drücken die Obststücke jeweils mit einem Löffelstiel leicht in die Masse hinein. Backen Sie den Kuchen auf der zweiten unteren Schiene 50-60 Minuten und bestäuben ihn nach dem Erkalten mit Puderzucker.
Teilen: