Alle Kategorien
Suche

Reine Haut bekommen - Tipps zur Pflege und Ernährung

Nicht nur Jugendliche haben häufig mit Pickeln und unreiner Haut zu kämpfen. Auch viele Erwachsene leiden regelmäßig unter Hautproblemen. Damit Sie langfristig eine reine Haut bekommen, sollten Sie auf eine optimale Pflege achten und sich bewusst ernähren. Auf diese Weise wird Ihre Haut von außen und von innen mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt. Probieren Sie es aus!

Minze wirkt klärend bei unreiner Haut.
Minze wirkt klärend bei unreiner Haut.

Was Sie benötigen:

  • Hautpflegeprodukte mit Minzeextrakt, Fruchtsäure oder Benzoylperoxid
  • Entgiftungskur
  • Obst und Gemüse

So bekommen Sie eine reine Haut - bewährte Hautpflege

  • Wenn Sie eine reine Haut bekommen möchten, sollten Sie vor allem eine gut verträgliche Hautpflegecreme verwenden. Achten Sie beim Kauf darauf, dass das Produkt keine Zusatzstoffe wie Duft- und Konservierungsstoffe enthält, welche die Haut irritieren können.
  • Neigt Ihre Haut zur Bildung von Pickeln und Mitessern? In diesem Fall sollten Sie auf eine klärende und adstringierende Gelzubereitung mit Minzextrakt zurückgreifen, die das Hautbild frischer aussehen lässt.
  • Bei starken Unreinheiten kann auf Wirkstoffe wie Benzoylperoxid oder Fruchtsäure zurückgegriffen werden, die aber nur im Akutfall angewendet werden sollten.
  • Gönnen Sie Ihrer Haut einmal pro Woche ein sanftes Peeling! Auf diese Weise werden abgestorbene Hautzellen nachhaltig entfernt und das Hautbild insgesamt deutlich verbessert.
  • Pfllegen Sie Ihre Gesichtshaut in drei Schritten: Reinigen Sie die betroffenen Hautpartien zunächst mit einem Reinigungsgel, bevor Sie dieses mit einem Gesichtswasser wieder entfernen. Zum Schluss wird die Tagespflege aufgetragen.
  • Stark irritierte Haut sollte am Besten mit hochwertigen Pflanzenstoffen gepflegt werden. Die Firmen Lavera oder Weleda stellen solche Produkte für viele Hauttypen zur Verfügung.


Optimale Ernährung für eine reine Haut

  • Um eine reine Haut zu bekommen, sollten Sie sich zusätzlich zur Basispflege bewusst ernähren. Verzehren Sie viel frisches Obst und Gemüse und trinken Sie mindestens 2,5 Liter Wasser täglich.
  • Achten Sie auf eine hohe Zufuhr des Hautvitamins Biotin, das sich vorbeugend gegen Akne auswirkt. In Spinat und Champignons ist besonders viel von dem wertvollen Mikronährstoff enthalten.
  • Auch das Spurenelement Zink hilft, das Hautbild zu verbessern, indem es Entzündungen entgegenwirkt und die Haut insgesamt frischer aussehen lässt. Wenn Sie regelmäßig Bohnen, Weizenkleie und Linsen verzehren, versorgen Sie Ihre Haut mit ausreichend Zink.
  • Daneben kann das Hautbild auch mit Folsäure verbessert werden. Besonders viel von dem Mikronährstoff ist in Tomaten, Spargel und Lauch enthalten.
  • Zweimal im Jahr können Sie zur Verbesserung der Haut zusätzlich eine Entgiftungskur mit Tropfen aus Pflanzenauszügen durchführen. Die Firmen Pekana oder Pascoe bieten entsprechende Therapiekonzepte an.
  • Bedenken Sie: Bei anhaltenden Hautbeschwerden suchen Sie bitte einen Arzt auf!
Teilen: