Alle Kategorien
Suche

Reifen-Ventil beim BMW 318i E46 wechseln - so geht's

Wenn der BMW 318i Luft an den Reifen verliert, kann es am Ventil liegen. Mit etwas Glück ist nur der Einsatz kaputt, den können Sie einfach selber tauschen.

Entlasten Sie den Reifen vor der Reparatur.
Entlasten Sie den Reifen vor der Reparatur. © bluefeeling / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Kompressor
  • Wagenheber
  • Ventilwerkzeug
  • Ventileinsatz

Aufbau von Ventilen am BMW-Rad

Es kommt darauf an, welche Reifen und Felgen Ihr BMW 318i hat. In der Regel bestehen die Ventile aus 3 Teilen.

  • Ventilkappe: Diese schützt den Mechanismus des Ventils vor Nässe und Schmutz. Sie dient nicht der Abdichtung.
  • Ventileinsatz: Der Einsatz ist der eigentliche Mechanismus des Ventils. In ihm ist eine Feder, die eine Dichtung an die Öffnung presst. Wenn die Feder oder die Dichtung defekt ist, tritt Luft aus. Der Einsatz ist bei den meisten Autos problemlos auszutauschen.
  • Ventil: Das Äußere des Ventils ist fest mit dem Schlauch oder bei schlauchlosen Reifen mit der Felge verbunden. Diesen Teil können Sie nur austauschen, wenn Sie den Reifen von der Felge lösen. Das können Sie nicht selber.

So hält der Reifen wieder Luft

  1. Sie können an dem Reifen nur selber etwas reparieren, wenn der Luftverlust durch einen Defekt am Ventileinsatz begründet ist. Meistens hören Sie ein deutliches Zischen aus dem Ventil. Wenn Sie etwas Speichel oder Spülmittel auf das Ventil geben, müssen Sie eine Blase an der Stelle sehen, an der Sie normalerweise Luft in den Reifen geben. Wenn Sie dort keine Blasen sehen, ist der Reifen an einer anderen Stelle undicht oder am Ventilsitz. Wenden Sie sich an einen Fachbetrieb,
  2. Sofern Sie an der beschriebenen Stelle Blasen sehen, heben Sie das Auto so hoch, dass der entsprechende Reifen entlastet wird. So vermeiden Sie Beschädigungen, wenn der Reifen ohne Luft vom Gewicht des Autos zusammengepresst wird. Auch wird weniger Luft austreten.
  3. An manchen Ventilkappen ist an der Oberseite eine Aussparung. Diese Kappen brauchen Sie nur mit der Oberseite auf das Ventil zu setzen. Wenn Sie eine solche Kappe nicht haben, brauchen Sie ein Ventilwerkzeug. Drehen Sie den Ventileinsatz heraus. Setzen Sie einen neuen Einsatz ein.
  4. Pumpen Sie den Reifen auf, bis er wieder den korrekten Luftdruck hat. Lassen Sie den Wagen erst jetzt wieder vom Wagenheber.

Bei der Vielzahl von Ventilen kann es sein, dass es auch welche gibt, bei denen der Einsatz nicht zu tauschen geht. Sofern Sie den Einsatz nicht leicht herausdrehen können, wenden Sie sich an einen Fachbetrieb.

Teilen: