Alle Kategorien
Suche

Reifen flicken beim Auto - so funktioniert's

Schnell ist es passiert, ein Nagel oder Glasscherben dringen in den Reifen ein und die Autopanne ist da. Natürlich fragt sich dann jeder, ob es nicht möglich wäre, anstatt den Reifen zu wechseln, diesen eventuell zu flicken. Wer jetzt zum Beispiel keinen Ersatzreifen dabei hat, sollte zumindest ein Notfallset im Auto haben mit dem der Reifen dann geflickt werden kann.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten beim Auto einen Reifen zu flicken.
Es gibt verschiedene Möglichkeiten beim Auto einen Reifen zu flicken.

Was Sie benötigen:

  • Notfallset zum Flicken eines Reifens
  • Autowerkstatt

Da es Ihnen kaum möglich sein dürfte, Ihren Reifen so zu flicken dass Sie damit normal weiter fahren können, sollten Sie zumindest wissen, wie es dennoch möglich wird, seinen Reifen weiterhin so zu benutzen, als wäre damit nichts passiert. Dies kann natürlich nur von einem Reifen-Spezialisten durchgeführt werden.

Einen Reifen beim Auto flicken ist durchaus möglich

  • Sie müssen natürlich unterscheiden, ob Sie schnelle Hilfe beim Defekt eines Reifen benötigen, oder ob Sie Ihren Reifen tauschen können, um den defekten Reifen von einem Reifen-Spezialisten untersuchen zu lassen.
  • Für Notfälle, wie zum Beispiel einer Panne auf der Autobahn gibt es einen Füllstoff, der mittels einer Spraydose durch das Ventil in den Reifen gepresst wird und den Defekt verschließt. Allerdings funktioniert das nur, wenn das Loch nicht seitlich am Reifen entstanden ist, da hier keine Möglichkeit einer Reparatur gegeben ist. So ist es Ihnen möglich bei angemessener Geschwindigkeit mit diesem Reifen bis zum nächsten Reifen-Spezialisten zu fahren.
  • Es gibt heute Möglichkeiten, den Reifen am Auto zu flicken ohne dass Sie sich deshalb gleich einen neuen anschaffen müssen. Dies sollten Sie allerdings einem Fachmann überlassen.
  • Der Reifen-Spezialist hat zwei Möglichkeiten den Reifen zu flicken. Zum einen wird ein Stück Gummi in die defekte Stelle eingebracht und diese danach vulkanisiert. Zum anderen wird einfach ein Schlauch in den Reifen gezogen. Die letztere Methode wird aber kaum noch angewendet. Beide Reparaturarten gelingen nur, wenn sich das Loch nicht seitlich am Reifen befindet. Wenn doch, müssen Sie Ihren Reifen leider entsorgen. Nach gelungener Reparatur können Sie Ihren Reifen ganz normal weiter benutzen, lediglich die Laufzeit dürfte sich dadurch etwas verkürzen.
Teilen: