Reifen entsorgen – mehrere Möglichkeiten

  • Grundsätzlich stehen mehrere Möglichkeiten zur Verfügung, um Reifen zu entsorgen. In den meisten Fällen besteht die Chance, die Autoreifen von dem Hersteller, von dem Sie die Reifen bezogen haben, entsorgen zu lassen. Wenn Sie dort einen neuen Satz Reifen kaufen, kann Ihnen der Händler die Entsorgung entsprechend verrechnen.
  • Auch KFZ-Werkstätten bieten als Service die Rücknahme von Autoreifen an. Erkundigen Sie sich am Besten bei der Werkstatt Ihres Vertrauens nach einem entsprechenden Angebot.
  • Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, die Reifen bei städtischen Werkstoffhöfen abzugeben oder von speziellen Entsorgungsfirmen zurücknehmen zu lassen.
  • In einigen Fällen sind die Reifen noch nicht komplett gebrauchsunfähig. Solche Exemplare können Sie dann in Zahlung geben. Spezielle Fachhändler kümmern sich um die Aufbereitung der Reifen. Zu diesem Zweck werden der Reifenunterbau und die Lauffläche erneuert.

Umweltschonende Alternativen der Entsorgung

  • Wenn Sie Ihre Reifen umweltschonend entsorgen lassen möchten, besteht die Möglichkeit, den Service von entsprechend zertifizierten Unternehmen in Anspruch zu nehmen. Zahlreiche Entsorgungspartner arbeiten nach den Richtlinien der Entsorgungsfachbetriebsverordnung und BRV-Kriterien. Solche geprüften Unternehmen haben sich zu einer umweltfreundlichen Entsorgung, Weiterverarbeitung und Verwertung verpflichtet. Die Mitarbeiter verfügen über eine entsprechende Qualifikation im Bereich Umweltschutz. Laufende Kontrollen garantieren diesen Anspruch. Zertifizierte Entsorgungsunternehmen finden Sie im Internet unter www.bundesverband.reifenhandel.de.
  • Auch die bereits angesprochene Methode der Reifenrunderneuerung wirkt sich günstig auf die Umwelt aus. Im Gegensatz zu Herstellung neuer Reifen ergibt sich bei der Wiederaufbereitung ein wesentlich geringerer Rohölverbrauch.

Entsorgen von Autoreifen – anfallende Kosten

  • Reifen entsorgen kann in einigen Fällen zu zusätzlichen Kosten führen. Wenn Sie Ihre Reifen in einer KFZ-Werkstatt oder auf dem Werkstoffhof entsorgen lassen, müssen Sie mit einer Gebühr rechnen. Die trifft auch auf die umweltgerechte Entsorgung durch zertifizierte Unternehmen zu, die pro Reifen etwa 2 Euro berechnen.
  • Eine kostenlose Variante bietet die bereits angesprochene Runderneuerung von nicht komplett funktionsuntüchtigen Reifen. In diesem Fall erhalten Sie sogar einen kleinen zusätzlichen Geldbetrag.
    Wenn Sie die Reifen bei Ihrem Reifenhändler zurückgeben und gleichzeitig neue Exemplare käuflich erwerben, ist die kostenlose Rücknahme der alten Reifen oft aus Kulanzgründen möglich.